Herzlich Willkommen

In Magdeburg besteht seit 29 Jahren ein umfangreiches Angebot an Vereinen, Beratungsstellen und Netzwerken, die sich für die Interessen von Frauen und Mädchen in dieser Stadt einsetzen und ein umfangreiches Programm anbieten.

Der Politische Runde Tisch der Frauen ist ein überparteiliches, generationsübergeifendes und überkonfessionelles Netzwerk von Frauenvereinen und interessierten Frauen der Stadt Magdeburg,

  • die sich regelmäßig monatlich treffen, (dienstags, 16:00-18:00 Uhr)
  • aktuelle politische Probleme diskutieren
  • sich für eine Frauenlobby stark machen
  • Veranstaltungen gemeinsam vorbereiten
  • sich frauenpolitisch auf Kommunaler-, Landes- und Bundesebene einsetzen
  • Der Politische Runde Tisch der Frauen ist Mitglied im Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. www.landesfrauenrat.de

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    17.12.2019, 16:00 Uhr, Großer Ratssaal im Alten Rathaus,
    Politischer Runder Tisch der Frauen* Magdeburg Einladung

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    STELLENAUSSCHREIBUNGEN:
    Beigeordnete/-r für Wirtschaft, Tourismus und regionale Zusammenarbeit (m/w/d) [ Interamt-ID 555117 ] mehr

    Beigeordnete/-r für Kultur, Schule und Sport (m/w/d) [ Interamt-ID 555120 ] mehr

    Künstlerische Leitung des internationalen Telemann-Veranstaltungsbüros [ Interamt-ID 556919 ] nur bis 16.12.2019 Bewerbung möglich mehr

    Beauftragte/r für die Belange behinderter Menschen (m/w/d)
    unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Recht auf Gleichstellung – 40 Jahre CEDAW: der aktuelle Alternativbericht der CEDAW-Allianz Deutschland



    Am 27.11.2019 lud das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in einem festlichen Akt zum 40. Jubiläum der UN-Frauenrechtskonvention CEDAW und dem 25. Jubiläum der Pekinger Erklärung und Aktionsplattform in Berlin ein. Auch Vertreterinnen vom Politischen Runden Tisch der Frauen Magdeburg nahmen daran teil - Heike Ponitka und Editha Beier gehörten zur Gruppe der Mit-Verfasserinnen des CEDAW Berichtes sowie die Gruppe der DDR geschiedenen Frauen.



    Aus diesem Anlass hat die CEDAW-Allianz Deutschland - der auch das Netzwerk Politischer Runder Tisch der Frauen Magdeburg angehört - der Bundesregierung ihre Stellungnahme zum Umsetzungsstand von Mädchen- und Frauenrechten in Deutschland übergeben. Unter dem Titel Recht auf Gleichstellung umfasst diese die Themen Stereotype, Bildung, Teilhabe, Institutionelle Mechanismen, Erwerbsleben, Gewalt gegen Mädchen* und Frauen*, Gesundheit und Internationales sowie die übergreifenden Themen digitale Transformation und Antifeminismus und Rechtsextremismus.
    Bei der Übergabe der Stellungnahme an Bundesministerin Franziska Giffey (BMFSFJ) sagte die stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Frauenrats Susanne Kahl-Passoth: "CEDAW ist in Deutschland unmittelbar geltendes Recht, und die Bundesregierung hat in den vergangenen Jahren durchaus begrüßenswerte Maßnahmen zur Weiterentwicklung von Gleichstellung und Antidiskriminierung ergriffen. Doch wurden Versäumnisse, die der CEDAW-Ausschluss bereits 2017 aufgelistet hat, bis heute nicht nachgeholt. Wir vermissen eine mit institutionellen Mechanismen dauerhaft abgesicherte und kohärente Gleichstellungs- und Antidiskriminierungspolitik, wir vermissen ein stärkeres Bekenntnis zu Mädchen- und Frauenrechten, die durch fundamentalistische, rechtspopulistische und rechtsextreme Akteur*innen immer mehr unter Druck geraten. Wir fordern mehr Schutz für Frauen- und Menschenrechtsverteidiger*innen auch in unserem Land. Eine freiheitliche Demokratie wird es ohne Geschlechtergerechtigkeit nicht geben. Geschlechtergerechtigkeit fördert den sozialen Frieden und schützt unsere Gesellschaft vor patriarchalen Rückfällen und Extremismus."
    https://www.frauenrat.de/wp-content/uploads/2019/11/191126-CEDAW-Allianz-DE-Stellungnahme-final.pdf https://www.frauenrat.de/recht-auf-gleichstellung/

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _





    Recht auf Gleichstellung
    Zum Stand der Umsetzung der Frauenrechtskonvention in Deutschland
    Stellungnahme der CEDAW-Allianz Deutschland anlässlich des 40. Jubiläums der Frauenrechtskonvention (CEDAW) sowie des 25. Jubiläums der Pekinger Erklärung und Aktionsplattform

    https://www.frauenrat.de/wp-content/uploads/2019/11/AlternativBericht-final-web.pdf


    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Verein der in der DDR geschiedener Frauen
    Der Verein hat als Personengruppe - gemeinsam mit den Berufsgruppen am Runden Tisch in Leipzig - für die Bund-Länder-AG und das BMAS Zahlen vorgelegt und dabei einen gewaltigen Abstrich von den mit UN-CEDAW geforderten Ansprüchen gemacht: nun geht es nur noch um eine Einmalzahlung mit der das Unrecht befriedet werden soll. Es gibt durchaus Optionen und Zustimmung. In diesen Tagen wird der Bericht der Bund-Länder-AG erwartet, im nächsten Jahr die Lösung. Dennoch wird zu mobilisieren, zu überzeugen sein. mehr
    Beraterin des Vereins der in der DDR geschiedenen Frauen e.V. Marion Böker, http:/www.boeker-consult.de

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


    Initiative Weltoffenes Magdeburg
    "EINE STADT FÜR ALLE".
    vom 16. bis 22.01.2020
    mehr



    Beteilige dich am Fotowettbewerb (M)EINE STADT FÜR ALLE und sende dein Motiv an die Freiwilligenagentur Magdeburg!
    bis 7. Januar 2020 mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _













    Gewalt gegen Frauen – Zahlen weiterhin hoch Ministerin Giffey startet Initiative "Stärker als Gewalt" mehr




    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Nein zu Gewalt an Frauen - Internationaler UN-Gedenktag am 25. November






    25.11.2019: Straßen-Aktion gegen Gewalt an Frauen und Kindern des Politischen Runden Tisches der Frauen Magdeburg und der Soroptimistinnen – Gruppe Magdeburg auf der Treppe zur Stadtbibliothek

    im Anschluss Szenische Lesung & Diskussion zum Stück "Ich hab dich doch lieb..." mit dem Ensemble "Studiobühne" in Kooperation mit dem Amt für Gleichstellungsfragen der LH MD / dem Politischen Runden Tisch der Frauen MD und dem Team der Stadtbibliothek.


    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _




    Sisters of Comedy "Nachgelacht 2019" im Moritzhof

    Der 12. November ist Sisters Day! Nach dem großen Erfolg im letzten Jahr startete die geballte Komikerinnenoffensive erneut den Angriff auf Herz, Hirn und Humorzentrum! An bundesweit 39 Veranstaltungsorten traten insgesamt 249 Künstlerinnen zeitgleich auf. Eine Show fernab von Witzen über Frustshopping und Bindegewebe, keine Frauenquotengala, keine Männerschelte. Einfach eine gute Show von Frauen für Alle. mehr


    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Am 09.08.2019 war der Empfang zur Eröffnung der CSD Wochen in MD unter dem Motto "DEINE RECHTE WA(H)REN?!" im Alten Rathaus.
    Aktionsplan für Toleranz in der LH MD
    Eindrücke vom 9. August

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _



    BESCHLÜSSE DES DEUTSCHEN FRAUENRATS AUS 2019


    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    BMFSFJ soll so viel Geld wie noch nie bekommen:
    Stärkung von Familienförderung, Vereinbarkeit und Engagement
    Nach dem Beschluss des Bundeskabinetts sollen dem Bundesfamilienministerium im Jahr 2020 11,8 Milliarden Euro zur Verfügung stehen. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um rund 1,136 Milliarden Euro. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey: "Jeder Euro, der das Leben der Menschen spürbar besser macht, ist gut angelegt." ... mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Gedenkveranstaltung am ehemaligen Frauen- und Männer-ZwangsarbeiterInnenlagers
    am 14.06.2019, Magdeburg, Liebknechtstr. 65
    Die Gedenkreden hielten:
    Herr Prof. Dr. Puhle, Beigeordneter für Kultur LH MD,
    Frau Rublow, jüdischer Frauenverein BeReshith e.V./ Bundes-Projekt Mutmacherinnen*,
    Frau Ponitka Gleichstellungsbeauftragte Landeshauptstadt Magdeburg
    Einladung | Rede


    Fotos: Birgit Uebe

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


    Eröffnung der Antidiskriminierungsstelle
    Sachsen-Anhalt... mehr | Flyer

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Giffey startet Regenbogenportal
    Bundesfamilienministerium stellt Wissensnetz zu gleichgeschlechtlichen Lebensweisen und geschlechtlicher Vielfalt online www.regenbogenportal.de

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Neues Projekt "make it work!"
    Studien belegen, dass mindestens jede*r vierte Angestellte bereits sexuelle Gewalt, Belästigung und Diskriminierung an der Arbeitsstelle erlebt hat – diese Form der Diskriminierung stellt damit zweifellos ein gesamtgesellschaftliches Problem dar, dem sich Arbeitgeber*innen aus allen Branchen annehmen müssen, auch weil sie rechtliche Schutzplichten haben. Die öffentliche Aufmerksamkeit für sexistische Diskriminierung am Arbeitsplatz hat in den letzten drei Jahren durch Bewegungen wie #MeToo und #aufschrei endlich mehr Sichtbarkeit gewonnen – aber wie kann der Wandel zu einer nachhaltig gewaltfreieren Arbeitskultur gelingen?
    Der Bundesverband Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen (bff) will mit seinem neuen Projekt "make it work!" genau an dieser Schnittstelle ansetzen, um gemeinsam mit lokalen und bundesweiten Bündnissen wirksame Maßnahmen zur Prävention gegen sexistische Gewalt am Arbeitsplatz zu entwickeln. mehr | Website

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Das Thema Diskriminierung, z.B. wegen des Geschlechtes, der Herkunft, des Aussehens oder einer Behinderung, geht alle an. Oft sind es Blicke oder Gesten, ein Spruch oder eine Bemerkung, manchmal aber auch strukturell bedingte Benachteiligungen bei der Arbeit, im Studium, im Alltag. Schlimmstenfalls kommt es zu offener Ausgrenzung oder gewalttätigen Attacken. Auch wenn sich nur wenige unmittelbar betroffen fühlen, erzeugt Diskriminierung insgesamt ein Klima der Ausgrenzung und Abwertung.

    Ziel des Aktionssemesters ist es, für Diskriminierung, ihre Ursachen und Erscheinungsformen im Hochschulkontext zu sensibilisieren, Hochschulangehörige und Gäste der Hochschule zu informieren und zu vernetzen, einen erweiterten Blick auf Diskriminierung zu entwickeln und das Engagement für Diskriminierungsschutz in der Hochschule zu fördern.
    www.hs-magdeburg.de/hochschule/aktuelles/aktionssemester-diskriminierungsschutz.html

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    UNABHÄNGIGE KOMMISSION ZUR AUFARBEITUNG SEXUELLEN KINDESMISSBRAUCHS
    www.aufarbeitungskommission.de

    Aktuelle Aufarbeitungsstudien/ -Materialien der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs sowohl in der DDR als auch in Gesamt-Deutschland:
    1. Fallstudie Sexueller Kindesmissbrauch in Institutionen und Familie in der DDR mehr
    2. Expertise zur Aufarbeitung ... DDR ... mehr
    3. Bilanzbericht-2019_Band II.pdf (64 Seiten) mehr
    4. Bilanzbericht-2019_Band I.pdf (292 Seiten) mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Newsletter und Pressemitteilungen

    Kompetenzzentrums geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. mehr
    Schönebecker Straße 82
    39104 Magdeburg

    Newsletter des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. mehr
    Halberstädter Str. 45, 39112 Magdeburg
    Tel.: 0391-60772665, Mail: info@landesfrauenrat.de

    Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit Sachsen-Anhalt mehr | Rundbriefe

    Kontaktdaten: Tel. 0391/6718905, Fax:0391/6711372,
    E-Mail: Michaela.Frohberg@ovgu.de

    Newsletter der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauenbeauftragte und Gleichstellungsbeauftragte: mehr
    Kontaktdaten: Sodenstraße 2, 30161 Hannover
    Telefon: 0511/ 33 65 06-25, Fax: 0511/ 33 65 06-40, frauenserver@vernetzungsstelle.de

    Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragter Deutschlands (BAG) mehr

    Landtag von Sachsen-Anhalt mehr

    Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage mehr

    LSVD Sachsen-Anhalt, Lesben- und Schwulenverband mehr

    Freiwilligenagentur,
    Verein zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements in Magdeburg e.V. mehr

    HelpTo Magdeburg, Hilfe-Portal für Flüchtlinge & Bedürftige mehr

    Start
    Termine
    Ziele/Gesetze
    Mitgliedsvereine
    Sprecherinnengremium
    Geschäftsordnung
    Notrufe
    Literatur
    Kontakt: Amt für
    Gleichstellungsfragen
    Impressum
    Datenschutzerklärung

    Amt für Gleichstellungsfragen,
    Altes Rathaus,
    Am Alten Markt 6, Zi 40/42
    39090 Magdeburg,
    Tel. 0391 5402316,
    E-Mail: ponitka@
    stadt.magdeburg.de

    Politischer Runder Tisch der Frauen der Landeshauptstadt Magdeburg

    OHNE GEWALT LEBEN OHNE GEWALT LEBEN - Hilfsangebote in vielen Sprachen



    Eine Information vom Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"
    mehr | Materialübersicht

    Newsletter & PM

    ältere Veranstaltungen/Infos
    im Jahr 2019

    nach oben

    nach oben

    aktualisiert: 12.12.2019    | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 |