Amt für Gleichstellungsfragen

Politischer Runder Tisch der Frauen / Geschlechtergerechtigkeit
in der Landeshauptstadt Magdeburg


Archiv 2020

Aktuelles


Übersicht über alle Notrufe bei Gewalt / Kummernummern für Kinder und Jugendliche / Elternhilfe / aktuelle Informationen


Allgemeinverfügung der Stadt zu COVID-19


Die UN-Kampagne "Orange The World" findet jährlich zwischen dem 25. November und dem 10. Dezember... mehr


Internationaler Gedenktag "NEIN zu Gewalt an Frauen!"

Die WOBAU strahlte am 25. November 2020 den Katharinenturm in Magdeburg extra in orange und lila – den Farben der Frauenbewegung – an.

Viele sind dem Aufruf zum Internationalen Tag gegen Gewalt an Frauen am 25.11.2020 gefolgt und haben uns ihre Fotos vom Tag geschickt. Eine kleine Auswahl finden sie hier auf der Seite. Vielen Dank für die rege Beteiligung. Mit ihrer Aktion haben sie beim Einkaufen die Kampagne "Gewalt kommt nicht in die Tüte" unterstützt. Sie lief in über 20 Filialen, Vereinen und es fanden viele Projekte in der Stadt zu dem Thema statt.
PM: 34.600 Frauen in MD könnten von Gewalt betroffen sein.

25.11.2020, 10.00 Uhr, Auftakt, MD Aktion "Gewalt kommt nicht in die Tüte"
des Netzwerkes Frauenschutz MD in Kooperation mit den Soroptimistinnen MD e.V. und vielen SpenderInnen, Aktionen in einigen Bäckereien der Stadt













Forderungskatalog: Stoppt Femizide!
Effektiv gegen Frauen*- und Mädchen*morde in der Europäischen Union mehr


Film online 30 Jahre Fraueninitiative Magdeburg e.V.
Kirsten Mengewein erstellte eigens für das Vereinsjubliäum der Fraueninitiative einen fantastischen Film, der nun auch online zu sehen ist und den ihr euch so noch mal in Ruhe ansehen könnt. Hier geht's zum Film: www.courageimvolksbad.de/30-jahre-fraueninitiative-magdeburg oder auf www.youtube.com


Ideenwettbewerb "Freie Sendezeit für freie Künstler*Innen"
Der MDR ruft angesichts der Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die Kulturszene kurzfristig zu einem Ideenwettbewerb für Kulturschaffende aus Mitteldeutschland auf. 15 Künstlerinnen und Künstler aus allen Bereichen können sich ab sofort um jeweils fünf Minuten Sendezeit bewerben. Einsendeschluss ist der 11. November. https://www.mdr.de/kultur/ideenwettbewerb-freie-sendezeit-kuenstler-kulturwoche-100.html
Mediatheken-Tipps: Film und Fernsehen aus Osteuropa
Nur selten sind Produktionen aus Osteuropa im deutschen Kino oder Fernsehen zu sehen, obwohl auch dort bemerkenswerte Filme entstehen. Der MDR stellt jüngere, preisgekrönte Arbeiten in einer Sendereihe u.a. mit starken Frauen-und Mädchenbiografien vor. https://www.mdr.de/kultur/filme-liste-osteuropa-schwerpunkt-100.html


Gedenken am neuen Tor des ehemaligen Frauen- und Männer-ZwangsarbeiterInnenlagers in der Liebknechtstr. Am 3. November fanden sich die Stadträtin und Vorsitzende des Ausschusses Familie und Gleichstellung Nadja Lösch, der Gestalter des Tores Ernst Albrecht Fiedler, die Gleichstellungsbeauftragte Heike Ponitka und die Sprecherin des Politischen Runden Tisches der Frauen Magdeburg Editha Beier zur Kranzniederlegung ein. In den nächsten Wochen wird der Platz weiter gestaltet durch das Baudezernat und den Stadtgartenbetrieb.


Das Familieninformationsbüro der Landeshauptstadt Magdeburg führt derzeit im Rahmen des Lokalen Bündnisses für Familie eine Umfrage zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie zur Familienfreundlichkeit der Stadt durch. Hiermit möchten wir Sie als Mitarbeiter*innen dazu recht herzlich einladen.
An der Befragung können Sie über den Link https://service.magdeburg.de/Otto_fragt/l/6VSK4sK1akvO noch bis zum 15.11.2020 teilnehmen. Oder aber Sie füllen den PDF-Fragebogen im Anhang aus und senden diesen dann per Mail an fib@stadt.magdeburg.de. Sie erhalten eine Eingangsbestätigung, die Datei wird aber ohne Rückschluss auf Ihre Person abgelegt und zur Auswertung herangezogen.
Teilnahmevoraussetzung ist ein Wohnsitz in der Landeshauptstadt Magdeburg. Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Umfrage als pdf


Newsletter Vernetzungsstelle, DAS PORTAL AUS NIEDERSACHSEN FÜR GLEICHBERECHTIGUNG, FRAUEN- UND GLEICHSTELLUNGSBEAUFTRAGTE Monat November


Filmtipp "Uferfrauen"
D 2019 | R: Barbara Wallbraun | FSK: ab 12 | 115 Min.
Lesbisch in der DDR: Sechs sehr unterschiedliche Frauen berichten über ihr Leben und Lieben im real existierenden Sozialismus. Eine Gratwanderung zwischen kalten Wassern und rettenden Ufern. Sechs Leben, vor und nach der Wende. mehr


blog interdisziplinäre geschlechterforschung
Männlichkeit als Anrufung.
Michael Meuser im Gespräch mit Sylka Scholz
mehr


Brief an den Petitionsausschuss des Landtages von den Sprecherinnen des Runden Tisches Magdeburg und Halle Petition


Krisenfest und konsequent:
Erwartungen des Deutschen Frauenrates an die EU-Gleichstellungsstrategie 2020-2025

In einem ausführlichen Kommentar bezieht der DF Stellung zur EU-Gleichstellungsstrategie, die von der EU-Kommission im März 2020 vorgelegt wurde. Themen und Maßnahmen wurden auf ihre gleichstellungspolitische Relevanz und auf Lücken hin überprüft und mit Empfehlungen ergänzt. Zentral war dabei die Frage, wie tauglich die Strategie für die Bewältigung der Corona-Krise ist und wo Anpassungen bzw. Nachbesserungen erforderlich sind... mehr mehr | Stellungsnahme EU Gleichstellungsstrategie
Auch der Politische Runde Tisch der Frauen Magdeburg ist Mitglied in der CEDAW Allianz in Koordinierung des Deutschen Frauenrates.


CEDAW Allianz und Stellungnahme anlässlich des 40. Jubiläums der Frauenrechtskonvention CEDAW sowie 25. Jubiläum der Pekinger Erklärung und Plattform. Am 2. März 2020 wurde die MÜNDLICHE ERKLÄRUNG DER CEDAW-ALLIANZ DEUTSCHLAND an den UN-Ausschuss für die Beseitigung der Diskriminierung der Frau gehalten. In der 77. Sitzung ging es um die Überprüfung Deutschlands.
Der Politische Runde Tisch Magdeburg ist Mitglied in der CEDAW Allianz und erarbeitete die Stellungnahme der CEDAW Allianz mit.

Recht auf Gleichstellung, Zum Stand der Umsetzung der Frauenrechtskonvention in Deutschland
CEDAW-Allianz https://www.frauenrat.de/cedaw-allianz/


Ältere Infos, Termine und Veranstaltungen gibt es auf den entsprechenden Seiten im Archiv. 2020







Übersicht über alle Notrufe bei Gewalt / Kummernummern für Kinder und Jugendliche / Elternhilfe / aktuelle Informationen

Polizei Tel. 110
Rettungsdienst Tel. 112
Klinische Rechtsmedizin Tel. 0391 6715843 (24 Stunden am Tag erreichbar) - Institut für Rechtsmedizin (pdf)

Hilfetelefon bundesweit Tel. 08000116016

Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen Das Hilfetelefon Gewalt gegen Frauen bietet Betroffenen erstmals die Möglichkeit, sich bundesweit zu jeder Zeit anonym, kompetent, sicher und barrierefrei beraten zu lassen. Die Mitarbeiterinnen stehen hilfesuchenden Frauen vertraulich zur Seite und leiten sie bei Bedarf an die passenden Unterstützungsangebote vor Ort weiter.
Website des Hilfetelefons unter www.hilfetelefon.de

OHNE GEWALT LEBEN OHNE GEWALT LEBEN - Hilfsangebote in vielen Sprachen



Frauennotruf Tel. 0391 4069451, an Arbeitstagen 07:30-20:00 Uhr

Frauenberatungsstelle Magdeburg
Das Beratungsangebot richtet sich an Frauen, Kinder und Jugendliche, Betroffene, Angehörige und Fachkräfte. Sie ist vertraulich, kostenlos und auf Wunsch anonym. Tel. 0391 24396980, oder 0162 5302740 mehr

Rufnummern Frauenschutzhaus:
Telefon: 0391 55720114 | Telefax: 0391 55720115 | Mobil: 0152 23426634
E-Mail: frauenhaus-md@rueckenwind-ev.de | Postfach: 380152 Flyer Frauenberatungsstelle

Interventionsstellen bei häuslicher Gewalt
Region Magdeburg, Tel: 0391 5403426 und 0391 6106226
Region Halle, Tel: 0345 6867907
Region Dessau, Tel: 0340 2165100

Gewaltopferschutzambulanz Info

Aktuelle Hilfsangebote

Soforthilfe "Kein Kind alleine lassen"
Mit der Aktion "Kein Kind alleine lassen" verbinden der Unabhängige Beauftragte für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs (UBSKM) der Bundesregierung, Johannes-Wilhelm Rörig und sein Team dringenden Appell an die Bevölkerung, in der aktuellen dramatischen Situation Kinder nicht aus den Augen zu verlieren. "Wir geben mit der Website den Menschen die Möglichkeit aktiv mitzuhelfen. Auf der Seite sind neben Infos und weiteren Weblinks auch Flyer und Plakate zum Ausdrucken... Schauen Sie nicht weg!" Du bist nicht allein! | PM: Missbrauchsbeauftragter startet Soforthilfe | Jetzt kein Kind alleine lassen! |

Ab sofort ist das Kinder- und Jugendtelefon unter der Nummer 116 111
von Montag bis Samstag von 14 bis 20 Uhr und ab sofort zusätzlich Montag, Mittwoch und Donnerstag von 10 bis 12 Uhr erreichbar.

Das Elterntelefon berät unter der Nummer 0800 1110550
von Montag bis Freitag von 9 bis 17 Uhr und zusätzlich am Dienstag und Donnerstag von 17 bis 19 Uhr.

Die Online-Beratung steht Kindern und Jugendlichen unter www.nummergegenkummer.de www.nummergegenkummer.de im Chat am Mittwoch und Donnerstag von 15 bis 17 Uhr und zusätzlich am Dienstag und Freitag von 10 bis 12 Uhr zur Verfügung. Die E-Mail-Beratung ist rund um die Uhr erreichbar.

Aktuelles Angebot Pro Mann
https://dfv-lsa.de/promann/ https://dfv-lsa.de/promann/
Beratungsstelle ProMann, Täterarbeit - Antigewaltarbeit - Männerberatung
39128 Magdeburg, Johannes-R.-Becher-Str. 49, Telefon: 0391 7217441
E-Mail: promann@dfv-lsa.de | Aktuelle Angebote von PRO MANN

Unabhängige Kommision zur Aufarbeitung
sexuellen Kindesmissbrauchs https://www.aufarbeitungskommission.de/
Aufgrund der aktuellen Situation möchten wir Sie zusätzlich auf das Angebot des Hilfetelefons "Sexueller Missbrauch" hinweisen. Das Hilfetelefon leistet telefonisch Beratung und Hilfe. Unter der Nummer
0800 -22 55 530 (kostenfrei + anonym) erhalten Sie bei Bedarf Unterstützung sowie die Möglichkeit zur persönlichen Entlastung. www.anrufen-hilft.de www.anrufen-hilft.de

Hilfe für Familien mit kleinen Einkommen in der Corona-Zeit / Gewalt gegen Frauen / Hilfe in besonderen Lebenslagen https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/aktuelles/presse/pressemitteilungen