Herzlich Willkommen

In Magdeburg besteht seit 30 Jahren ein umfangreiches Angebot an Vereinen, Beratungsstellen und Netzwerken, die sich für die Interessen von Frauen und Mädchen in dieser Stadt einsetzen und ein umfangreiches Programm anbieten.

Der Politische Runde Tisch der Frauen ist ein überparteiliches, generationsübergeifendes und überkonfessionelles Netzwerk von Frauenvereinen und interessierten Frauen der Stadt Magdeburg,

  • die sich regelmäßig monatlich treffen, (dienstags, 16:00-18:00 Uhr)
  • aktuelle politische Probleme diskutieren
  • sich für eine Frauenlobby stark machen
  • Veranstaltungen gemeinsam vorbereiten
  • sich frauenpolitisch auf Kommunaler-, Landes- und Bundesebene einsetzen
  • Der Politische Runde Tisch der Frauen ist Mitglied im Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. www.landesfrauenrat.de

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    29.01.2020, 18:00 - 20:00 Uhr, Volksbad Buckau/ Frauenzentrum Courage, Frauenerzählsalon zum Thema Wende und Wiedervereinigung
    An zwei verschiedenen Themenabenden erstehen Lebenswelten von Frauen in der DDR und ihre Schicksale wieder auf. Jeweils drei Frauen erzählen Persönliches aus ihrem Leben in der DDR und lassen dadurch Geschichte im Spiegel ihrer Biographie lebendig werden. Ausgehend von diesen Geschichten soll über heutige Lebenswelten von Frauen reflektiert werden. Eine Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Magdeburg, dem Politischen Runden Tisch der Frauen der Landeshauptstadt Magdeburg und der Fraueninitiative Magdeburg e.V.
    www.einestadtfueralle.info

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Ausstellungen 15. Januar - 14. März Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, alle Etagen
    Vor 75 Jahren: Zerstörung Magdeburgs, Befreiung von Auschwitz und Kriegsende
    Eintritt frei


    15. Januar - 14. März
    Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, Lesecafé Eselsohr
    Die Tänzerin von Auschwitz - Die Geschichte einer unbeugsamen Frau
    Eine Ausstellung der Roosje Glaser Stiftung (Roosje Foundation). In Kooperation mit der Landeszentrale für politische Bildung Sachsen-Anhalt
    Eintritt frei

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Einfühlsam zeichnet Deutschlands erfolgreiche Regisseurin Caroline Link ein realistisches Bild vom Leben jüdischer Flüchtlinge im Exil. Ihr Talent, kraftvolle melodramatische und poetische Sequenzen zu entwickeln, ohne dabei in Sentimentalität oder gar Kitsch abzugleiten, ist einmalig. Unterstützt von einer brillanten Schauspielerriege, angefangen von der Newcomerin Riva Krymalowski über Oliver Masucci bis hin zu Ursula Werner, entsteht eine dichte, warmherzige Inszenierung ... www.studiokino.com/filme/als-hitler-das-rosa-kaninchen-stahl

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Montag, 3. Februar, 18 Uhr, Trennung/Scheidung (Teil 3): Was bleibt von Vermögen, Schulden, Erbe, Haus?
    Referat, Fachanwältin für Familienrecht
    39112 Magdeburg, Wiener Str. 2 (Der Paritätische)
    Kontakt über Manfred Ernst, Leiter der ISUV-Kontaktstellen in Sachsen-Anhalt
    Tel.: 0170 5484542 und 0391 990 6566

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    4. Februar 2020, 16.00 Uhr, Politischer Runder Tisch der Frauen* Magdeburg, Altes Rathaus, Hansesaal
    Schwerpunkte sind:
    - Aktuelles aus den Projekten/ Vereinen
    - Bericht und Neuwahl der Sprecherinnen des Runden Tisches der Frauen
    - gesetzliche Neuregelungen zu frauenpol. Themen
    - Vorstellung der Frauenaktionstage in 2020 Einladung

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    10.02.-22.02.2020, 15.00 Uhr, Leiterstr. Jugendherberge, Ausstellungseröffnung und Vortrag am 12.02.2020 um 18.00 Uhr zum Thema Vielfalt weiblicher Fußballfans in Europa Inos unter http://st.rosalux.de/veranstaltung/es_detail/6ZWGD/fantastic-females---football-herstory/

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    14.02.2020, 14.00 Uhr, ONE BILLION RISING - Internationale Aktion gegen Gewalt vor dem Allee-Center

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    12.03.2020, 13.30-16.30 Uhr Empfang zum Internationalen Frauentag der LH MD im Opernhaus

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Höhepunkte unserer frauenpolitischen Arbeit in diesem Jahr als mp4-Datei: Rückblick auf 2019

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Recht auf Gleichstellung – 40 Jahre CEDAW: der aktuelle Alternativbericht der CEDAW-Allianz Deutschland



    Am 27.11.2019 lud das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend in einem festlichen Akt zum 40. Jubiläum der UN-Frauenrechtskonvention CEDAW und dem 25. Jubiläum der Pekinger Erklärung und Aktionsplattform in Berlin ein. Auch Vertreterinnen vom Politischen Runden Tisch der Frauen Magdeburg nahmen daran teil - Heike Ponitka und Editha Beier gehörten zur Gruppe der Mit-Verfasserinnen des CEDAW Berichtes sowie die Gruppe der DDR geschiedenen Frauen.



    Aus diesem Anlass hat die CEDAW-Allianz Deutschland - der auch das Netzwerk Politischer Runder Tisch der Frauen Magdeburg angehört - der Bundesregierung ihre Stellungnahme zum Umsetzungsstand von Mädchen- und Frauenrechten in Deutschland übergeben. Unter dem Titel Recht auf Gleichstellung umfasst diese die Themen Stereotype, Bildung, Teilhabe, Institutionelle Mechanismen, Erwerbsleben, Gewalt gegen Mädchen* und Frauen*, Gesundheit und Internationales sowie die übergreifenden Themen digitale Transformation und Antifeminismus und Rechtsextremismus.
    Bei der Übergabe der Stellungnahme an Bundesministerin Franziska Giffey (BMFSFJ) sagte die stellvertretende Vorsitzende des Deutschen Frauenrats Susanne Kahl-Passoth: "CEDAW ist in Deutschland unmittelbar geltendes Recht, und die Bundesregierung hat in den vergangenen Jahren durchaus begrüßenswerte Maßnahmen zur Weiterentwicklung von Gleichstellung und Antidiskriminierung ergriffen. Doch wurden Versäumnisse, die der CEDAW-Ausschluss bereits 2017 aufgelistet hat, bis heute nicht nachgeholt. Wir vermissen eine mit institutionellen Mechanismen dauerhaft abgesicherte und kohärente Gleichstellungs- und Antidiskriminierungspolitik, wir vermissen ein stärkeres Bekenntnis zu Mädchen- und Frauenrechten, die durch fundamentalistische, rechtspopulistische und rechtsextreme Akteur*innen immer mehr unter Druck geraten. Wir fordern mehr Schutz für Frauen- und Menschenrechtsverteidiger*innen auch in unserem Land. Eine freiheitliche Demokratie wird es ohne Geschlechtergerechtigkeit nicht geben. Geschlechtergerechtigkeit fördert den sozialen Frieden und schützt unsere Gesellschaft vor patriarchalen Rückfällen und Extremismus."
    https://www.frauenrat.de/wp-content/uploads/2019/11/191126-CEDAW-Allianz-DE-Stellungnahme-final.pdf https://www.frauenrat.de/recht-auf-gleichstellung/

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _





    Recht auf Gleichstellung
    Zum Stand der Umsetzung der Frauenrechtskonvention in Deutschland
    Stellungnahme der CEDAW-Allianz Deutschland anlässlich des 40. Jubiläums der Frauenrechtskonvention (CEDAW) sowie des 25. Jubiläums der Pekinger Erklärung und Aktionsplattform

    https://www.frauenrat.de/wp-content/uploads/2019/11/AlternativBericht-final-web.pdf


    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Verein der in der DDR geschiedener Frauen
    Der Verein hat als Personengruppe - gemeinsam mit den Berufsgruppen am Runden Tisch in Leipzig - für die Bund-Länder-AG und das BMAS Zahlen vorgelegt und dabei einen gewaltigen Abstrich von den mit UN-CEDAW geforderten Ansprüchen gemacht: nun geht es nur noch um eine Einmalzahlung mit der das Unrecht befriedet werden soll. Es gibt durchaus Optionen und Zustimmung. In diesen Tagen wird der Bericht der Bund-Länder-AG erwartet, im nächsten Jahr die Lösung. Dennoch wird zu mobilisieren, zu überzeugen sein. mehr
    Beraterin des Vereins der in der DDR geschiedenen Frauen e.V. Marion Böker, http:/www.boeker-consult.de

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Newsletter und Pressemitteilungen

    Kompetenzzentrums geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. mehr
    Schönebecker Straße 82
    39104 Magdeburg

    Newsletter des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. mehr
    Halberstädter Str. 45, 39112 Magdeburg
    Tel.: 0391-60772665, Mail: info@landesfrauenrat.de

    Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit Sachsen-Anhalt mehr | Rundbriefe

    Kontaktdaten: Tel. 0391/6718905, Fax:0391/6711372,
    E-Mail: Michaela.Frohberg@ovgu.de

    Newsletter der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauenbeauftragte und Gleichstellungsbeauftragte: mehr
    Kontaktdaten: Sodenstraße 2, 30161 Hannover
    Telefon: 0511/ 33 65 06-25, Fax: 0511/ 33 65 06-40, frauenserver@vernetzungsstelle.de

    Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragter Deutschlands (BAG) mehr

    Landtag von Sachsen-Anhalt mehr

    Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage mehr

    LSVD Sachsen-Anhalt, Lesben- und Schwulenverband mehr

    Freiwilligenagentur,
    Verein zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements in Magdeburg e.V. mehr

    HelpTo Magdeburg, Hilfe-Portal für Flüchtlinge & Bedürftige mehr

    Start
    Termine
    Ziele/Gesetze
    Mitgliedsvereine
    Sprecherinnengremium
    Geschäftsordnung
    Notrufe
    Literatur
    Kontakt: Amt für
    Gleichstellungsfragen
    Impressum
    Datenschutzerklärung

    Amt für Gleichstellungsfragen,
    Altes Rathaus,
    Am Alten Markt 6, Zi 40/42
    39090 Magdeburg,
    Tel. 0391 5402316,
    E-Mail: ponitka@
    stadt.magdeburg.de

    Politischer Runder Tisch der Frauen der Landeshauptstadt Magdeburg

    OHNE GEWALT LEBEN OHNE GEWALT LEBEN - Hilfsangebote in vielen Sprachen



    Eine Information vom Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"
    mehr | Materialübersicht

    Newsletter & PM

    ältere Veranstaltungen/Infos
    im Jahr 2020

    nach oben

    nach oben

    aktualisiert: 22.01.2020    | 2020 | 2019 | 2018 | 2017 |