Herzlich Willkommen

In Magdeburg besteht seit 29 Jahren ein umfangreiches Angebot an Vereinen, Beratungsstellen und Netzwerken, die sich für die Interessen von Frauen und Mädchen in dieser Stadt einsetzen und ein umfangreiches Programm anbieten.

Der Politische Runde Tisch der Frauen ist ein überparteiliches, generationsübergeifendes und überkonfessionelles Netzwerk von Frauenvereinen und interessierten Frauen der Stadt Magdeburg,

  • die sich regelmäßig monatlich treffen, (dienstags, 16:00-18:00 Uhr)
  • aktuelle politische Probleme diskutieren
  • sich für eine Frauenlobby stark machen
  • Veranstaltungen gemeinsam vorbereiten
  • sich frauenpolitisch auf Kommunaler-, Landes- und Bundesebene einsetzen
  • Der Politische Runde Tisch der Frauen ist Mitglied im Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. www.landesfrauenrat.de

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


    "LAC MATERNUM" - MUTTERMILCH UND FRAUENMILCHBANKEN
    13.-14. Mai 2019
    Am 19. Mai 1919 gründete die Kinderärztin Marie-Elise Kayser die erste Frauenmilchsammelstelle Deutschlands in Magdeburg. Muttermilch, das älteste Nahrungsmittel der Welt bzw. der Menschheit ...mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Neues Projekt "make it work!"
    Studien belegen, dass mindestens jede*r vierte Angestellte bereits sexuelle Gewalt, Belästigung und Diskriminierung an der Arbeitsstelle erlebt hat – diese Form der Diskriminierung stellt damit zweifellos ein gesamtgesellschaftliches Problem dar, dem sich Arbeitgeber*innen aus allen Branchen annehmen müssen, auch weil sie rechtliche Schutzplichten haben. Die öffentliche Aufmerksamkeit für sexistische Diskriminierung am Arbeitsplatz hat in den letzten drei Jahren durch Bewegungen wie #MeToo und #aufschrei endlich mehr Sichtbarkeit gewonnen – aber wie kann der Wandel zu einer nachhaltig gewaltfreieren Arbeitskultur gelingen?
    Der Bundesverband Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen (bff) will mit seinem neuen Projekt "make it work!" genau an dieser Schnittstelle ansetzen, um gemeinsam mit lokalen und bundesweiten Bündnissen wirksame Maßnahmen zur Prävention gegen sexistische Gewalt am Arbeitsplatz zu entwickeln. mehr | Website

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Reformation und sexuelle Revolution: Auszeichnung für Seyran Ates
    "Der Islam braucht eine sexuelle Revolution" – das sagt Seyran Ates. Und sie stellt klar: Eine Religion, die nur der Abgrenzung dient, stellt sich gegen die Demokratie.
    Die Rechtsanwältin, Autorin, Frauenrechtlerin und Moschee-Gründerin Seyran Ates erhält in Marburg den diesjährigen Lutherpreis "Das unerschrockene Wort". Auch aus Magdeburg wurde die mutige Frauenrechtlerin für den Preis vorgeschlagen. mehr | Flyer

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Das Thema Diskriminierung, z.B. wegen des Geschlechtes, der Herkunft, des Aussehens oder einer Behinderung, geht alle an. Oft sind es Blicke oder Gesten, ein Spruch oder eine Bemerkung, manchmal aber auch strukturell bedingte Benachteiligungen bei der Arbeit, im Studium, im Alltag. Schlimmstenfalls kommt es zu offener Ausgrenzung oder gewalttätigen Attacken. Auch wenn sich nur wenige unmittelbar betroffen fühlen, erzeugt Diskriminierung insgesamt ein Klima der Ausgrenzung und Abwertung.

    Ziel des Aktionssemesters ist es, für Diskriminierung, ihre Ursachen und Erscheinungsformen im Hochschulkontext zu sensibilisieren, Hochschulangehörige und Gäste der Hochschule zu informieren und zu vernetzen, einen erweiterten Blick auf Diskriminierung zu entwickeln und das Engagement für Diskriminierungsschutz in der Hochschule zu fördern.
    www.hs-magdeburg.de/hochschule/aktuelles/aktionssemester-diskriminierungsschutz.html

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    UNABHÄNGIGE KOMMISSION ZUR AUFARBEITUNG SEXUELLEN KINDESMISSBRAUCHS
    www.aufarbeitungskommission.de

    Aktuelle Aufarbeitungsstudien/ -Materialien der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs sowohl in der DDR als auch in Gesamt-Deutschland:
    1. Fallstudie Sexueller Kindesmissbrauch in Institutionen und Familie in der DDR mehr
    2. Expertise zur Aufarbeitung ... DDR ... mehr
    3. Bilanzbericht-2019_Band II.pdf (64 Seiten) mehr
    4. Bilanzbericht-2019_Band I.pdf (292 Seiten) mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    2. Ideenwettbewerb für WiSo-Partner-Projekte
    Im Rahmen des Operationellen Programms für den Europäischen Sozialfonds (ESF) 2014-2020 ruft das Land Sachsen-Anhalt zusammen mit dem Kompetenzzentrum der Wirtschafts- und Sozialpartner für die ESI-Fonds des Landes dazu auf, Vorschläge für WiSo-Partner-Projekte zur Stärkung des sachsen-anhaltischen Arbeitsmarkts einzureichen. Interessierte Projektträger haben bis zum 29. April 2019, 12 Uhr die Möglichkeit, Projektvorschläge unter Berücksichtigung des spezifischen Förderansatzes von WiSo-Partner-Projekten beim Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration einzureichen. mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Herzlichen Glückwunsch! Das Biografie-Projekt "Mein Judentum. Menschen-Leben-
    Augenblicke" des Frauenvereins BeReshith e.V. wurde am 20. März im Palais am Fürstenwall von Ministerpräsident Reiner Haseloff mit dem Bundespreis des Bündnisses für Demokratie und Toleranz gegen Extremismus und Gewalt ausgezeichnet. Die Vereinsvorsitzende Ellen Rublow und ihre Mitstreiterin nahmen die Urkunde entgegen.

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    News Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellung

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Kultursensible Trauerbegleitung -
    Eine Qualifikation für ehrenamtlich tätige Menschen
    mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Am 14. März fand im FRAUEN NETZWERK zum Abschluss der Fotoausstellung von Gerdi Grahn eine Lesung der WORTSCHÄTZE, Schreibatelier des Literaturhauses MD e.V., statt.


    Ausstellungseröffnung und Vortrag zur Entwicklung der Mode in den 20er Jahren als Zeichen der Emanzipation der Frauen am 9. März im Friseurmuseum Magdeburg, Walbeckerstr. 1: "Der Zopf ist ab - Bubikopf und Charlestonkleid" Frau Psoch stellte die Ausstellungsstücke vor und sprach zur Geschichte, Herr Prof. Anz stellte die Aktionen zur Magdeburger Moderne vor und Heike Ponitka zu den Frauenaktionstagen. Die Sonderausstellung "Bubikopf" ist noch bis zum 21. September 2019 zu sehen, donnerstags 10.00 - 14.00 Uhr und nach Vereinbarung. www.friseurmuseum-md.de


    Die Gesprächsreihe "Mehr Frauen in die Politik" fand am 8. März, dem Internationalen Frauentag, im einewelthaus statt. Das war eine Veranstaltung mit der Initiativgruppe FRAUEN-POLITISCH-STARK und in Kooperation mit dem Gleichstellungsamt Magdeburg. Ab 19.00 Uhr gab es eine Internationale Frauentagsparty.




    100 Jahre Emanzipationsbewegung in Magdeburg
    Frauentagsfeier im Magdeburger Opernhaus am 7. März

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Stadtführung durch das Knattergebirge und 100 Jahre Frauengeschichte in Magdeburg mit Nadja und Annett Gröschner am 7. März

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Europäische Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männer auf kommunaler und regionaler Ebene
    Gleichstellungsaktionspläne der LH Magdeburg 2015-2022 - nach Schwerpunktbereichen mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Ratgeber: Studium mit Kind – Finanzen, Förderung, Hilfen Sturado.de

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Gleichstellungsarbeit rückt neben der Migrationspolitik vermehrt in den Fokus extrem rechter Kräfte. Sie lehnen Gleichstellung ab, streben ein stereotypes Bild vom Mann- und Frausein an und vereinnahmen gesamtgesellschaftliche Herausforderungen, wie z.B. das Thema Gewalt an Frauen, wenn sie damit gegen "Andere" hetzen können.

    ANTIFEMINISMUS ALS DEMOKRATIEGEFÄHRDUNG?! GLEICHSTELLUNG IN ZEITEN VON RECHTSPOPULISMUS mehr
    PM: Antifeminismus ist eine Gefahr für die Demokratie - Neue Broschüre klärt auf und gibt Handlungsempfehlungen | www.frauenbeauftragte.org/tipps-zum-umgang-mit-rechtspopulismus

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Verfassungsauftrag Gleichstellung - Taten zählen!
    Karlsruher Erklärung mehr | www.frauenbeauftragte.org

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Stationen des Frauenwahlrechts in Deutschland

    Der Weg zum Wahlrecht für Frauen war lang. Das Frauenstimmrecht wurde von Akteurinnen verschiedener Flügel der Frauenbewegung seit Mitte des 19. Jahrhunderts erstritten und erkämpft. Nach langem, zähen Ringen fanden in Deutschland 1919 die ersten Wahlen für alle statt: endlich. mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Newsletter und Pressemitteilungen

    News März 2019: Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauenbüros und Gleichstellung

    Kompetenzzentrums geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. mehr
    Schönebecker Straße 82
    39104 Magdeburg

    Newsletter des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. mehr
    Halberstädter Str. 45, 39112 Magdeburg
    Tel.: 0391-60772665, Mail: info@landesfrauenrat.de

    Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit Sachsen-Anhalt mehr | Rundbrief März 2019.pdf

    Kontaktdaten: Tel. 0391/6718905, Fax:0391/6711372,
    E-Mail: Michaela.Frohberg@ovgu.de

    Newsletter der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauenbeauftragte und Gleichstellungsbeauftragte: mehr | Newsletter April 2019
    Kontaktdaten: Sodenstraße 2, 30161 Hannover
    Telefon: 0511/ 33 65 06-25, Fax: 0511/ 33 65 06-40, frauenserver@vernetzungsstelle.de

    Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragter Deutschlands (BAG) mehr

    Landtag von Sachsen-Anhalt mehr

    Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage mehr | Newsletter 06.04. - 29.04.2019

    LSVD Sachsen-Anhalt, Lesben- und Schwulenverband mehr

    Freiwilligenagentur,
    Verein zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements in Magdeburg e.V. mehr

    HelpTo Magdeburg, Hilfe-Portal für Flüchtlinge & Bedürftige mehr

    Start
    Termine
    Ziele/Gesetze
    Mitgliedsvereine
    Sprecherinnengremium
    Geschäftsordnung
    Notrufe
    Literatur
    Kontakt: Amt für
    Gleichstellungsfragen
    Impressum
    Datenschutzerklärung

    Amt für Gleichstellungsfragen,
    Altes Rathaus,
    Am Alten Markt 6, Zi 40/42
    39090 Magdeburg,
    Tel. 0391 5402316,
    E-Mail: ponitka@
    stadt.magdeburg.de

    Politischer Runder Tisch der Frauen der Landeshauptstadt Magdeburg

    OHNE GEWALT LEBEN OHNE GEWALT LEBEN - Hilfsangebote in vielen Sprachen



    Eine Information vom Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"
    mehr | Materialübersicht

    Newsletter & PM

    ältere Veranstaltungen/Infos
    im Jahr 2019

    nach oben

    nach oben

    aktualisiert: 17.04.2019    | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 |