Herzlich Willkommen

In Magdeburg besteht seit 29 Jahren ein umfangreiches Angebot an Vereinen, Beratungsstellen und Netzwerken, die sich für die Interessen von Frauen und Mädchen in dieser Stadt einsetzen und ein umfangreiches Programm anbieten.

Der Politische Runde Tisch der Frauen ist ein überparteiliches, generationsübergeifendes und überkonfessionelles Netzwerk von Frauenvereinen und interessierten Frauen der Stadt Magdeburg,

  • die sich regelmäßig monatlich treffen, (dienstags, 16:00-18:00 Uhr)
  • aktuelle politische Probleme diskutieren
  • sich für eine Frauenlobby stark machen
  • Veranstaltungen gemeinsam vorbereiten
  • sich frauenpolitisch auf Kommunaler-, Landes- und Bundesebene einsetzen
  • Der Politische Runde Tisch der Frauen ist Mitglied im Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. www.landesfrauenrat.de

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Herzliche Einladung zum 2. Elternstammtisch von lsbti Kindern- und Jugendlichen am 20.09.2019 ab 18.00 Uhr im FIB- Familieninformationsbüro der LH MD, Krügerbrücke 2, Nähe ALEX-Cafe
    Austausch mit anderen Eltern, Fachkräften der Queer Community, neue Angebote in Magdeburg und Umgebung
    Für weitere Infos Tel. 0391 59802700, fib@stadt.magdeburg.de

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    24. September 2019, 16.00 Uhr, Altes Rathaus,
    Politischer Runder Tisch der Frauen Magdeburg
    mit den Schwerpunkten:
    - Aktuelles aus den Projekten / für die Diskussion
    - Bericht von den Sprecherinnen / aus dem Landefrauenrat
    - Vorstellung der vietnamesischen Frauengruppe in Magdeburg
    - Vorbereitung Internationaler Tag gegen Gewalt - geplante Veranstaltungen
    - Vorstellung der Bundes-Benefiz Aktion "Sisters of Comedy" in MD am 12.11.2019 im Moritzhof
    mehr | BESCHLÜSSE DES DEUTSCHEN FRAUENRATS AUS 2019 | Sisters of COMEDY, NACHGELACHT

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    28.9. und 29.9.2019
    Empowermentworkshop: Selbstverteidigungs- und Selbstbehauptungstraining für Frauen* und Mädchen, die von Rassismus betroffen sind
    Der Workshop richtet sich ausschließlich an Frauen* und Mädchen sowie Menschen, die sich als Frauen* verstehen und aufgrund zugeschriebener Merkmale rassistische Diskriminierung erfahren. Um den Teilnehmenden einen Schutzraum zu gewähren, wird der Trainingsort erst mit der verbindlichen Anmeldung bekanntgegeben. mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _



    Aktuelle Veranstaltungen in der Stadtbibliothek
    z.B. 26.09.2019 Lesung: "Rosa Luxemburg: Spurensuche"


    Veranstaltungstips aus dem Frauenzentrum Courage / Volksbad Buckau
    z.B. 10.10.2019 "Der lange Schatten der Täter"
    Lesung und Diskussion mit Alexandra Senfft

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    02.10.2019
    Workshop für Eltern und Bezugspersonen von Kindern, die von Rassismus betroffen sind
    Wir besprechen, wie Rassismus in unserer Gesellschaft verankert ist und welche Auswirkungen dieser auf den Lebensalltag von Kindern hat ... mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Rechtliche Grundlagen und Aufgaben kommunaler Gleichstellungsbeauftragter
    21.10.2019, 8:30 - 15:30 Uhr, SIKOSA e.V., Institutsgebäude Magdeburg, Albrechtstr. 7, 39104 Magdeburg mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Am 09.08.2019 war der Empfang zur Eröffnung der CSD Wochen in MD unter dem Motto "DEINE RECHTE WA(H)REN?!" im Alten Rathaus.
    Aktionsplan für Toleranz in der LH MD
    Eindrücke vom 9. August

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _



    BESCHLÜSSE DES DEUTSCHEN FRAUENRATS AUS 2019


    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    BMFSFJ soll so viel Geld wie noch nie bekommen:
    Stärkung von Familienförderung, Vereinbarkeit und Engagement
    Nach dem Beschluss des Bundeskabinetts sollen dem Bundesfamilienministerium im Jahr 2020 11,8 Milliarden Euro zur Verfügung stehen. Das ist im Vergleich zum Vorjahr ein Anstieg um rund 1,136 Milliarden Euro. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey: "Jeder Euro, der das Leben der Menschen spürbar besser macht, ist gut angelegt." ... mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Gedenkveranstaltung am ehemaligen Frauen- und Männer-ZwangsarbeiterInnenlagers
    am 14.06.2019, Magdeburg, Liebknechtstr. 65
    Die Gedenkreden hielten:
    Herr Prof. Dr. Puhle, Beigeordneter für Kultur LH MD,
    Frau Rublow, jüdischer Frauenverein BeReshith e.V./ Bundes-Projekt Mutmacherinnen*,
    Frau Ponitka Gleichstellungsbeauftragte Landeshauptstadt Magdeburg
    Einladung | Rede


    Fotos: Birgit Uebe

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


    Eröffnung der Antidiskriminierungsstelle
    Sachsen-Anhalt... mehr | Flyer

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Giffey startet Regenbogenportal
    Bundesfamilienministerium stellt Wissensnetz zu gleichgeschlechtlichen Lebensweisen und geschlechtlicher Vielfalt online www.regenbogenportal.de

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Neues Projekt "make it work!"
    Studien belegen, dass mindestens jede*r vierte Angestellte bereits sexuelle Gewalt, Belästigung und Diskriminierung an der Arbeitsstelle erlebt hat – diese Form der Diskriminierung stellt damit zweifellos ein gesamtgesellschaftliches Problem dar, dem sich Arbeitgeber*innen aus allen Branchen annehmen müssen, auch weil sie rechtliche Schutzplichten haben. Die öffentliche Aufmerksamkeit für sexistische Diskriminierung am Arbeitsplatz hat in den letzten drei Jahren durch Bewegungen wie #MeToo und #aufschrei endlich mehr Sichtbarkeit gewonnen – aber wie kann der Wandel zu einer nachhaltig gewaltfreieren Arbeitskultur gelingen?
    Der Bundesverband Frauennotrufe und Frauenberatungsstellen (bff) will mit seinem neuen Projekt "make it work!" genau an dieser Schnittstelle ansetzen, um gemeinsam mit lokalen und bundesweiten Bündnissen wirksame Maßnahmen zur Prävention gegen sexistische Gewalt am Arbeitsplatz zu entwickeln. mehr | Website

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Das Thema Diskriminierung, z.B. wegen des Geschlechtes, der Herkunft, des Aussehens oder einer Behinderung, geht alle an. Oft sind es Blicke oder Gesten, ein Spruch oder eine Bemerkung, manchmal aber auch strukturell bedingte Benachteiligungen bei der Arbeit, im Studium, im Alltag. Schlimmstenfalls kommt es zu offener Ausgrenzung oder gewalttätigen Attacken. Auch wenn sich nur wenige unmittelbar betroffen fühlen, erzeugt Diskriminierung insgesamt ein Klima der Ausgrenzung und Abwertung.

    Ziel des Aktionssemesters ist es, für Diskriminierung, ihre Ursachen und Erscheinungsformen im Hochschulkontext zu sensibilisieren, Hochschulangehörige und Gäste der Hochschule zu informieren und zu vernetzen, einen erweiterten Blick auf Diskriminierung zu entwickeln und das Engagement für Diskriminierungsschutz in der Hochschule zu fördern.
    www.hs-magdeburg.de/hochschule/aktuelles/aktionssemester-diskriminierungsschutz.html

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    UNABHÄNGIGE KOMMISSION ZUR AUFARBEITUNG SEXUELLEN KINDESMISSBRAUCHS
    www.aufarbeitungskommission.de

    Aktuelle Aufarbeitungsstudien/ -Materialien der Unabhängigen Kommission zur Aufarbeitung des sexuellen Kindesmissbrauchs sowohl in der DDR als auch in Gesamt-Deutschland:
    1. Fallstudie Sexueller Kindesmissbrauch in Institutionen und Familie in der DDR mehr
    2. Expertise zur Aufarbeitung ... DDR ... mehr
    3. Bilanzbericht-2019_Band II.pdf (64 Seiten) mehr
    4. Bilanzbericht-2019_Band I.pdf (292 Seiten) mehr

    _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

    Newsletter und Pressemitteilungen

    Kompetenzzentrums geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. mehr
    Schönebecker Straße 82
    39104 Magdeburg

    Newsletter des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt e.V. mehr
    Halberstädter Str. 45, 39112 Magdeburg
    Tel.: 0391-60772665, Mail: info@landesfrauenrat.de

    Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit Sachsen-Anhalt mehr | Rundbriefe

    Kontaktdaten: Tel. 0391/6718905, Fax:0391/6711372,
    E-Mail: Michaela.Frohberg@ovgu.de

    Newsletter der Vernetzungsstelle für Gleichberechtigung, Frauenbeauftragte und Gleichstellungsbeauftragte: mehr
    Kontaktdaten: Sodenstraße 2, 30161 Hannover
    Telefon: 0511/ 33 65 06-25, Fax: 0511/ 33 65 06-40, frauenserver@vernetzungsstelle.de

    Bundesarbeitsgemeinschaft kommunaler Frauen- und Gleichstellungsbeauftragter Deutschlands (BAG) mehr

    Landtag von Sachsen-Anhalt mehr

    Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage mehr

    LSVD Sachsen-Anhalt, Lesben- und Schwulenverband mehr

    Freiwilligenagentur,
    Verein zur Förderung bürgerschaftlichen Engagements in Magdeburg e.V. mehr

    HelpTo Magdeburg, Hilfe-Portal für Flüchtlinge & Bedürftige mehr

    Start
    Termine
    Ziele/Gesetze
    Mitgliedsvereine
    Sprecherinnengremium
    Geschäftsordnung
    Notrufe
    Literatur
    Kontakt: Amt für
    Gleichstellungsfragen
    Impressum
    Datenschutzerklärung

    Amt für Gleichstellungsfragen,
    Altes Rathaus,
    Am Alten Markt 6, Zi 40/42
    39090 Magdeburg,
    Tel. 0391 5402316,
    E-Mail: ponitka@
    stadt.magdeburg.de

    Politischer Runder Tisch der Frauen der Landeshauptstadt Magdeburg

    OHNE GEWALT LEBEN OHNE GEWALT LEBEN - Hilfsangebote in vielen Sprachen



    Eine Information vom Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"
    mehr | Materialübersicht

    Newsletter & PM

    ältere Veranstaltungen/Infos
    im Jahr 2019

    nach oben

    nach oben

    aktualisiert: 12.09.2019    | 2019 | 2018 | 2017 | 2016 |