Politischer Runder Tisch der Frauen / Geschlechtergerechtigkeit
in der Landeshauptstadt Magdeburg




G7 Gleichstellungstreffen:

Women7 fordern Zeichen der Solidarität mit protestierenden Frauen & LGBTIQ* Aktivist*innen


Internationale Solidarität für die Protestierenden im Iran: Für Frauenrechte, für Freiheit, für das Leben!
Beitrag zu den mutigen iranischen Frauen "frau tv" ARD Meditathek über die Aktion FRAU LEBEN FREIHEIT -Solidarität mit den Frauen im IRAN


Forderungen zum Thema häusliche Gewalt
Frauen in Deutschland sind einem hohen Risiko ausgesetzt, häusliche und/oder sexualisierte Gewalt zu erleben. So geht die letzte Dunkelfeldstudie aus dem Jahre 2004 (BMFSFJ: 2004) davon aus, dass jede vierte Frau in Deutschland mindestens einmal in ihrem Leben häusliche Gewalt erlebt hat...






Frauenrechte sind Menschenrechte
Die Frauenrechtskonvention umsetzen

Plakat
Maßnahmen gegen Sexismus am Arbeitsplatz, in Kultur und Medien und im öffentlichen Raum
Gemeinsame Erklärung gegen Sexismus
Kampagne gegen Sexismus


Deutscher Frauenrat: BUNDESREGIERUNG MUSS DIGITALPOLITISCHE EMPFEHLUNGEN AUS DEM 3. GLEICHSTELLUNGSBERICHT ALS HANDLUNGSGRUNDLAGE NUTZEN
Am 7. April 2022 wurde der seit Juni 2021 vorliegende Dritte Gleichstellungsbericht im Deutschen Bundestag debattiert. Der Bericht geht der Frage nach, welche unterschiedlichen Auswirkungen, Chancen und Risiken der digitale Wandel auf das Leben von Frauen und Männern hat und gibt Empfehlungen für einen geschlechtergerechten digitalen Wandel.
mehr | Dritter Gleichstellungsbericht


Umsetzung der Europäischen Charta für die Gleichstellung von Frauen und Männern auf kommunaler und regionaler Ebene -
Auswertung Gleichstellungsaktionplan der LH Magdeburg 2015 - 2018 und
2. Gleichstellungsaktionsplan der LH Magdeburg 2019 - 2022 Info des Stadtrates
Präsentation | Aktionsplan


"Wir sehen hin – sexualisierte Gewalt stoppen."
Wir sind eine lokale Initiative aus Magdeburg. Unser Ziel ist es, zu zeigen, dass sexualisierte Gewalt nicht nur ein Problem in anderen Städten oder Ländern ist, sondern, dass sie auch hier in Magdeburg zum Alltagsleben dazu gehört. Damit sich mehr Menschen mit dem Thema auseinandersetzen, teilen wir reale Erfahrungsberichte aus dem Leben junger Menschen. Das geschieht in erster Linie auf unserer Instagram-Seite @wirsehenhin_md und auf dieser Website: https://www.wirsehenhin.de




https://www.frauenrat.de/cedaw-allianz/
Alternativbericht




Mit RECHT zur Gleichstellung! Handbuch zur Frauenrechtskonvention der Vereinten Nationen - Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau (CEDAW) vom 18. Dezember 1979
Publikationen mit Recht zur Gleichstellung https://www.bmfsfj.de/bmfsfj/service/publikationen/mit-recht-zur-gleichstellung--162366



GESPRÄCH UND DISKUSSION
Frauen. Leben. Freiheit. – Die Proteste der Frauen im Iran
20.12.2022
, 16:30-18:30 Uhr, Roncalli-Haus, Max-Josef-Metzger-Str. 12/13, 39104 Magdeburg
Seit Wochen protestieren Iranerinnen und Iraner nach dem Tod einer jungen Frau gegen das iranische Regime und den für Frauen geltenden Kopftuchzwang... mehr
Anmeldung: https://eveeno.com/271540637
bzw. DGB Region Altmark-Börde-Harz +49 (0)391 5334410 | Mail: magdeburg@dgb.de


Fr., 9.12.2022, 18.00 Uhr "Seyran Ateş: Sex, Revolution und Islam", Dokumentarfilm
Frauenzentrum Courage c/o Volksbad Buckau, Karl-Schmidt-Straße 56, 39104 Magdeburg
organisiert von der Fachstelle Vera – gegen Frauenhandel und Zwangsverheiratung in Sachsen-Anhalt
Zu dieser Filmvorführung möchten wir Sie herzlich einladen. Der Eintritt ist frei.
Seyran Ateş und die Regisseurin Nefise Özkal Lorentzen werden im Anschluss an die Filmvorführung für Fragen und Anmerkungen online zugeschaltet.
Frauenzentrum Courage/Volksbad Buckau | Trailer


Forschungslabor für Erinnerungen
"Im Menschen muss alles herrlich sein" Schauspiel nach Sasha Marianna Salzmann, in einer Fassung von Alice Buddeberg und Viktoria Göke
Premiere: Sa., 26.11.22 19.30 Uhr Schauspielhaus, K1
Erzählt wird in dem Roman eine in den 1970er Jahren in der Sowjetunion beginnende und bis in die ostdeutsche (thüringische) Gegenwart reichende Familiengeschichte: beginnend in der Ukraine zu Zeiten der Perestroika bis in eine ostdeutsche Stadt der Gegenwart... mehr |


Team von Trans-Inter-Aktiv in Mitteldeutschland e.V.lädt ein:
Kostenlosen ONLINE Veranstaltung zur Präsentation und Diskussion der Fachkräftebefragung zur Situation von jungen trans*, inter* und nicht-binären Menschen in Mitteldeutschland mehr
Die Veranstaltung findet digital am 26.11.2022 von 15:30-17 Uhr statt.
Anmeldung:


25. November: "Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen*" in Magdeburg

Fachforum in Kooperation des Netzwerkes Frauenschutz und des Amtes für Gleichstellungsfragen der LH MD "Frei leben ohne Gewalt" am 25.11.2022, ab 13.30 Uhr





Eröffnung zur Aktion "Gewalt kommt nicht in die Tüte"
am 25. November 2022, dem Tag gegen Gewalt an Frauen, am Katharinenturm,
Auftakt zur Bäcker-Tüten-Aktion








Ausstellungseröffnung "Hinsehen" am 25.11. ab 18:00 Uhr
Kooperation mit dem Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Otto-von-Guericke-Universität MD und der Fraueninitiative MD e.V. und Konzert mit Ava Vegas






Szenische Lesung "Ich hab Dich doch lieb" am 18. November im Volksbad Buckau
Texte, Geschichten, Fakten und Zahlen wurden zum Thema Gewalt gegen Frauen durch das Ensemble der Studiobühne Magdeburg präsentiert.



"Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen*" in Magdeburg 25. November 2022

Gemeinsam handeln: Gegen Gewalt an Mädchen und Frauen


Fachforum in Kooperation des Netzwerkes Frauenschutz und des Amtes für Gleichstellungsfragen der LH MD
"Frei leben ohne Gewalt" im Alten Rathaus, Alter Markt 6, Adelheid-Foyer, 25.11.2022, 13.30-16.15 Uhr, "Frei leben ohne Gewalt" Aktionstag

Ablauf:
13.00 Uhr Ankommen und Imbiss
13.30 Begrüßung durch die Gleichstellungsbeauftragte der LH MD, Heike Ponitka
13.40 Uhr Impulsreferat und Diskussion mit Prof. Dr. Tina Jung, Gast-Professorin der Otto-von-Guericke Universität Magdeburg im Bereich Politikwissenschaft, zu aktuellen Entwicklungen zum Thema Gewalt gegen Frauen und zur Umsetzung der Europäischen Konvention gegen Gewalt an Frauen (Istanbul- Konvention)
– gemeinsame Diskussion
14:50 Uhr Grußworte zum Internationalen Tag gegen Gewalt des Beigeordneten für Finanzen der LH MD, Herrn Kroll, in der Vertretung der Oberbürgermeisterin
15.00 Uhr Pause
15.15 Uhr Podiumsdiskussion mit Vertreterinnen des Netzwerkes Frauenschutz zur aktuellen Situation in Magdeburg und bestehenden Bedarfen
16.15 Uhr Ende
Prof. Dr. Tina Jung,
Quelle: www.researchgate.net/profile/Tina-Jung

weitere Infos zum Thema auch unter | Interview mit Dr. Tina Jung, Marianne-Schminder-Gastprofessorin für Geschlechterforschung an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Wir bitten um Anmeldung zum Fachforum unter oder per email an ponitka@stadt.magdeburg.de bzw. per Tel. 0391 5402328

Einladung mit dem Netzwerk Frauenschutz MD zum Politischen Runden Tisch der Frauen/Geschlechtergerechtigkeit Magdeburg (vom 27.10.22)


Eröffnung zur Aktion
"Gewalt kommt nicht in die Tüte"
am Katharinenturm, Breiter Weg 31, 39104 Magdeburg
Auftakt zur Bäcker-Tüten-Aktion mit Redebeiträgen und musikalischer Begleitung, Beginn 16:45 Uhr
Foto: Volksstimme 2021


Ausstellungseröffnung "Hinsehen" (Einladung zur Ausstellungseröffnung im Volksbad Buckau c/o Frauenzentrum Courage )
Kooperation mit dem Büro der Gleichstellungsbeauftragten der Otto-von-Guericke-Universität MD und der Fraueninitiative MD e.V.
und Konzert mit Ava Vegas
Volksbad Buckau, Karl-Schmidt-Str. 56, 39104 MD, Beginn 18:00 Uhr


Simone Borris - Oberbürgermeisterin der Stadt Magdeburg: Schirmfrau des Tags gegen Gewalt an Frauen in Magdeburg und der diesjährigen Kunstausstellung "HINSEHEN"
Interview des Büros für Gleichstellungsfragen der Otto-von-Guericke-Uni
Hintergrund ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen und Mädchen am 25.11.2022 und ist Teil der UN Kampagne "Orange the World".
"Kunst ist ein Medium, das eine besondere Form der Aufarbeitung auch schwieriger Themen ermöglicht – unabhängig von Sprachkenntnis, -kompetenz und Bildungsstand."
Foto: Michael Kranz



Die 15. Tage der jüdischen Kultur und Geschichte Magdeburg vom 18.10. bis 26.11.2022 laden zu zahlreichen Veranstaltungen und Begegnungen an verschiedenen Orten in der Stadt alle Interessierten ein.
Jüdisches Leben in der Landeshauptstadt wird in 25 Lesungen, Konzerten, Diskussionen und Theaterstücken sichtbar und erlebbar.



Machtspiele im beruflichen Kontext –
Wie Frauen erfolgreich mitspielen können
24. November von 17 bis 19 Uhr
Campus Magdeburg, Audimax
interaktiver Vortrag mit dem Erfinder des Arroganz-Prinzips, Dr. Peter Modler
Plakat


"Our Story – 6 Frauen berichten"
24. November, 16.00 bis 17.30 Uhr

Online-Vorstellung mehr


18.11.2022, 19.00 Uhr, Szenische Lesung "Ich hab Dich doch lieb"
Volksbad Buckau, Karl-Schmidt-Str. 56, 39104 Magdeburg
Texte, Geschichten, aber auch Fakten und Zahlen werden zum Thema Gewalt gegen Frauen durch das Ensemble der Studiobühne Magdeburg präsentiert.


DIGITALE GEWALT 18.11.2022, 10.00 Uhr, Roncalli Haus Magdeburg
Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen veranstaltet der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. zusammen mit der LIKO eine Netzwerktagung zum Thema digitalen Gewalt. Ziel des Tages ist ein Fachaustausch des Hilfesystems zu digitaler Gewalt in Sachsen-Anhalt, es wird einen Input der Referentin Ophélie Ivombo geben. weitere Infos

Im Anschluss besteht die Möglichkeit an einer Gedenkveranstaltung vor dem Landtagsgebäude teilzunehmen. Gedenkstunde Landtag
Um Anmeldung wird gebeten, bitte bis zum 11.11.2022 per Mail an liko@paritaet-lsa.de


MIRNA FUNK: MEIN VERSTÄNDNIS VON EMANZIPATION
Von der Freiheit, Frau zu sein
17.11.2022, 19:30 - 21:30 Uhr, Stadtbibliothek Magdeburg



15. November 2022, 11:00 - 14:00 Uhr
Workshop "Selbstvertrauen im Umgang mit Stress und traumatischer Erfahrung"
DaMigra e.V. lädt im Rahmen des "MUT3.0. Seid mutig. Geht neue Wege." Projekts ein. Ort: Brandenburger Straße 9, Seminarraum 2.12., 39104 Magdeburg
Referentin: Dr. Anna Maria Theren, Systemische Therapeutin, Psychosoziale Beraterin
mehr


"Durch das soziale Netz gefallen!?! Sozialpolitischer Schieflage konsequent entgegentreten!"
10.11.2022 | 13.30 Uhr -19.00 Uhr| Messehalle Magdeburg, Armutskonferenz Sachsen-Anhalt
Impulsvorträge von Prof.(in) Dr.(in) Anne Lenze und Prof. Dr. Christoph Butterwegge
Podiumsdiskussion mit Dr.(in) Katja Pähle (SPD), Eva von Angern (DIE LINKE), Cornelia Lüddemann (DIE GRÜNEN), Tobias Krull (CDU), Andreas Silbersack (FDP) und Vertreter*innen der Zivilgesellschaft / Moderation Uli Wittstock, Themenmarkt "Alles über und gegen Armut", Aktionen & Austausch weitere Infos
Symbolischer Eintritt: 3 Lebensmittelkonserven à 800g als Spende für die Tafel Sachsen-Anhalt


Die Fachstelle Vera – gegen Frauenhandel und Zwangsverheiratung in Sachsen-Anhalt, bietet am
10.11.2022 von 14 – 16 Uhr eine Online-Schulung zum Themenschwerpunkt
"Von Traumatisierung betroffene Frauen im Gewaltschutzbereich" an.
Die Mitarbeiterinnen der Fachstelle beraten und unterstützen landesweit Frauen und Mädchen, die von Frauenhandel, ehrbezogener Gewalt und Zwangsverheiratung betroffen sind. Im Rahmen der Prävention organisiert die Fachstelle Fachtagungen, Schulungen für Fachkräfte, Projekttage für Jugendliche sowie öffentliche Aktionen und Kampagnen. Der Referent der Veranstaltung Prof. Dr. Dr. Ilhan Kizilhan wird in der Online-Schulung aus seiner langjährigen Erfahrung mit traumatisierten Frauen berichten. Die Teilnehmenden bekommen Impulse und Handlungsempfehlungen, die sie in ihren Arbeitsalltag transferieren können. weitere Infos
Anmeldungen für die Schulung bitte an: svenja.heinrichs@awo-sachsenanhalt.de


Magdeburger Otto-von-Guericke-Stipendien feierlich vergeben
Die Otto-von-Guericke-Stipendien sind am 7. November im Alten Rathaus vergeben worden. Die Studentinnen Huda Alrefaie (OvGU) und Sofia Sherer (Hochschule Magdeburg-Stendal) werden für ihre herausragenden Leistungen in Wissenschaft und Gesellschaft gewürdigt und mit jeweils 6.000 Euro aus dem städtischen Haushalt unterstützt.
Im Bild von links: Prof. Dr.-Ing. Jens Strackeljan (Rektor Otto-von-Guericke-Universität), Stipendiatinnen Huda Alrefaie und Sofia Sherer, Prof. Dr. Manuela Schwartz (Rektorin der Hochschule Magdeburg-Stendal) und die Wirtschaftsbeigeordnete der LH Magdeburg Sandra Yvonne Stieger
Foto: Landeshauptstadt Magdeburg, Cindy Tanner



Filmtipp
In einem Land, das es nicht mehr gibt
Drama um eine junge Frau in Ostberlin, die zu DDR-Zeiten zufällig als Model entdeckt wird und eine Chance für ihre kreative Freiheit entdeckt.
Trailer, YouTube


GENERATIONENGERECHTE POLITIK
Kinderreport Deutschland 2022 Durch den demografischen Wandel, die Klimakrise und die Corona-Pandemie ist das Thema Generationengerechtigkeit stärker in den Fokus gerückt. Kinder und Jugendliche müssen mit den Auswirkungen politischer Entscheidungen, die heute getroffen werden, noch lange leben. Wie kann eine generationengerechte Politik für sie aussehen? Wie können sie stärker an Zukunftfragen beteiligt werden? Diesen Fragen widmet sich der Kinderreport 2022 des Deutschen Kinderhilfswerkes.
Kinderreport 2022 Zusammenfassung | Kinderreport 2022 gesamt |



"FRAUENARBEIT FRAUENALLTAG FRAUENRECHTE"
Die Eröffnung & Vernissage findet am 01.11.2022 um 17:00 Uhr in der f2_eventgalerie (Fährstraße 2, 06114 Halle (Saale))statt.
Die DGB Region Halle-Dessau und der Revierwende Halle (https://revierwende.de) laden zur Ausstellung ein. Flyer weitere Infos




"Eine ungewöhnliche Frau - das Schicksal der Helene Gruson"
(1853-1934)
Lesung mit der Autorin und Historikerin Dr. Gertrud Dörsing
am 01.11.2022, 16.00 Uhr
in der Bücherkiste, Breiter Weg 29 mehr
Quelle: LH Magdeburg




"Schöner Neuer Himmel"
Einblicke in ein bisher unentdecktes Kapitel der DDR-Geschichte verspricht die Autorin Ines Geipel in ihrem aktuellen Buch "Schöner neuer Himmel". Am 20. Oktober stellte sie in der Stadtbibliothek, moderiert von Herrn Dr. Hattenhorst, ihre Forschungsergebnisse aus den einstmals verborgenen Militärlaboren öffentlich vor.
MDR KULTUR Diskurs: Schöner Neuer Himmel | MDR.DE Podcast Ines Geipel im Gespräch mit Jörg Schieke (30 min)



Mehr Chancengerechtigkeit in Wissenschaft & Forschung, Abschlussveranstaltung am 20. Oktober 2022 im Rathaus Einladung





Am 29. September traf sich im Magdeburger Rathaus der 3. Runde Tisch in Sachsen-Anhalt zum Thema "Generationen".










Übergabe der Ehrennadel an Frau Lucas für die jahrelange Leitung einer Frauengruppe und Unterstützung von russlanddeutschen Familien in Magdeburg von Frau Klein, Meridian e.V.


Am 27.09.2022 fand im Rathaus ein sehr bewegendes Konzert mit der ukrainischen Sängerin Viktoria Zabalotska und der Pianistin Anna Grinberg unter dem Motto "Musik vereint uns" im Rahmen der Interkulturellen Woche statt.
Danach gab es ein Gespräch mit Künstlerinnen über ihre Situation in Magdeburg und über ihr Engagement in der Landeshauptstadt. Flyer


Lesung und Fachgespräch mit der Autorin Rukiye Cankira und der Fachberatungsstelle "VERA" Sachsen-Anhalt gegen ehrbezogene Gewalt und und Vorstellung des Buches "Das geraubte Glück" - Zwangsheiraten in unserer Gesellschaft - über Frauenrechte/Ursachen der Verheiratung von Mädchen und Frauen, traditionelle Geschlechterrollen und Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene, Infos für SozialarbeiterInnen, LehrerInnen und alle Interessierte. Flyer |
Im Rathaus fand am 14. September die Lesung "Geraubtes Glück" als Kooperationsveranstaltung des Gleichstellungsamtes statt. Heike Ponitka, Gleichstellungsbeauftagte der LH Magdeburg, moderierte an diesem Abend.
Die Autorin mit den Mitveranstalter:innen Herrn Bartelheimer von der Landeszentrale Politische Bildung, Frau Mertig als Gleichstellungsbeauftragte des Bildungsministeriums und einer Mitarbeiterin der AWO.


#frauenorte-der-podcast
"Die Geschichten dahinter", also hinter den FrauenOrten, den Tafeln und den sich heute engagierenden Menschen, können hier oder über App (z.B. spotify, podcast.de) angehört werden, weitere Hörstücke folgen!

Beitrag im WDR zur Frauangeschichte bundesweit: Beitrag in Frau TV:
Frauen in der Geschichte: Endlich werden ihre Geschichten erzählt
der Instagram-Kanal "FrauenGeschichte" vom Bayrischen Rundfunk.



Corona-Sondervermögen für Projektförderungen!
mehr


6. Oktober 2022, 09:00 bis 16:00 Uhr
Fachtag "Loverboy-Methode" – Betroffene, Unterstützung und Prävention, Bedarfe in Sachsen-Anhalt

Laut dem Bundeslagebild Menschenhandel des Bundeskriminalamtes waren im Jahr 2020 93,8 % der Betroffenen von Menschenhandel zur sexuellen Ausbeutung weiblich, 42,7 % dieser Frauen* unter 21 Jahre alt. Das bedeutet einen Anstieg von über 10 % im Vergleich zum Vorjahr. 24,4 % der jungen Frauen* und Mädchen* gaben an, dass sie durch die sogenannte "Loverboy-Methode" zur Prostitution gebracht wurden. Auch hier ist ein Anstieg im Vergleich zu den Vorjahren zu erkennen.
Ein "Loverboy" ist in den meisten Fällen ein junger Mann, der Mädchen* und junge Frauen* über soziale Medien kontaktiert und ihnen eine Liebesbeziehung vortäuscht. Die Betroffenen geraten in eine Abhängigkeit zu ihm. Er macht sie gefügig indem er sie erpresst, unter Druck setzt und von ihrem Umfeld isoliert. So zwingt er die Betroffenen in die Prostitution ... Plakat


Sonntag, 2.10.22, 18.00 Uhr, Opernhaus, Theater Magdeburg
Drei Frauen aus Deutschland
Eine literarische Revue mit Barbara Auer, Ann-Kathrin Kramer und Claudia Michelsen
Geschichte wird von Männern geschrieben – diesen Eindruck erwecken zumindest die Geschichtsbücher. Geschichte aus dem weiblichen Blickwinkel erzählen die drei bekannten Schauspielerinnen Auer, Kramer und Michelsen in dieser literarische Revue: Zweihundert Jahre deutsche Geschichte – beobachtet entlang der Lebensläufe der Schriftstellerinnen Erika Mann, Else Lasker-Schüler und Bettina von Arnim.
Foto: Ausschnitt Fassadenplakatierung


29.09.2022, 17.30 Uhr
Lesung: "Mächtige Frauen am Harz" mit Elke Strauchenbruch - Veranstaltungen | Stadtbibliothek (magdeburg.de)


27.09.2022, 12.30-15.00 Uhr, Rathaus, Konzert/Veranstaltung "Musik vereint uns" im Rahmen der Interkulturellen Woche
danach Gespräch mit Künstlerinnen über ihre Situation in Magdeburg und über ihr Engagement in der Landeshauptstadt Flyer


Das Mysterienspiel "Mechthild" von Reiko Füting wird am 16. September, 20 Uhr, anlässlich der feierlichen Wiedereröffnung der Klosterkirche und des Nordflügels im Kunstmuseum Kloster Unser Lieben Frauen Magdeburg uraufgeführt. Die genreübergreifende Produktion verknüpft mittelalterliche und zeitgenössische Musik in einem Klangraum und widmet sich "Mechthild von Magdeburg", einer bedeutenden Persönlichkeit der Stadtgeschichte.
Weitere Aufführungen finden am 17. und 19.09.2022, jeweils 20.00 Uhr statt.
mehr


Die negativen Folgen der Corona-Jahre
Sabine Rennefanz, Donnerstag 15. September 19.30 Uhr, Zentralbibliothek, Breiter Weg 109
"Frauen und Kinder zuletzt. Wie Krisen gesellschaftliche Gerechtigkeit herausfordern"
Sabine Rennefanz, 1974 in Beeskow geboren, wurde mit dem Bestseller "Eisenkinder. Die stille Wut der Wendegeneration" schlagartig bekannt und gilt heute als gefragte Expertin zu Feminismus, Familien- und Gesellschaftspolitik. Presseinformation
In Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt und dem Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt, Eintritt frei


Lesung/Fachgespräch am 14.09.2022 um 17.00 Uhr im Alten Rathaus, Alter Markt, mit der Autorin Rukiye Cankira und der Fachberatungsstelle "VERA" Sachsen-Anhalt gegen ehrbezogene Gewalt und und Vorstellung des Buches "Das geraubte Glück" - Zwangsheiraten in unserer Gesellschaft -
über Frauenrechte/Ursachen der Verheiratung von Mädchen und Frauen, traditionelle Geschlechterrollen und Unterstützungsmöglichkeiten für Betroffene, Infos für SozialarbeiterInnen, LehrerInnen und alle Interessierte.
Flyer | Foto: Rukiye Cankiran, privat


Das 9-Euro-Ticket
Warum eine Mobilitätswende ökologisch und feministisch sein muss
DISKUSSION
13. SEPTEMBER 2022, 18.00 – 19.30 UHR
ONLINE mehr



Rundbrief AUGUST der Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit Sachsen-Anhalt


7. September 2022 ab 16:30 Uhr (Einlass ab 16:00 Uhr)
Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt, Haus C, Raum 105 / 107, Turmschanzenstraße 25, 39114 Magdeburg
"Digitale Barrierefreiheit: Eine Grundlage für Teilhabe und Inklusion" Programm


Von Juliane Streich:
Frauenanteil bei Festivals: Weniger Prozent als das Bier



Durchgeblickt - Magdeburger Motive
Am 2. August wurde in der Zentrale der Stadtbibliothek Magdeburg die Fotoausstellung der Fotografin Gerdi Grahn mit großem Interesse eröffnet. Zu sehen sind noch bis zum 31. August Aufnahmen aus Magdeburg, die über viele Jahre entstanden sind und teilweise ganz neue Blickwinkel darstellen.
Foto: Birgit Uebe

Gendern als Chance
Die Normalisierung des Besonderen https://www.mdr.de/medien360g/medienkultur/gendern-als-chance-100.html


"Wie Medien über Gewalt gegen Frauen berichten" mit der aktuellen Analyse von 3.500 Artikeln aus vier überregionalen Qualitäts- sowie drei Boulevard- und 10 Regionalzeitungen (Ost-West) über die Berichterstattung in der Presse von Dr. Christine E. Meltzer- Kommunikationswissenschaftlerin Mainz, veröffentlicht durch die Otto Brenner Stiftung der IG Metall (umfangreiche Publikationen zu Medien und Politik) mehr


09.08.2022, um 11.00 Uhr, Veranstaltung zum Gedenken an die Opfer von NAGASAKI (OrganisatorInnen: Gruppe Oldies for Future)


Vom 06.- 08.08.2022 fand in Magdeburg die bundesweite 10. Frauenfachkonferenz der Fraueninitiative 04 e.V. u.a.in Kooperation mit dem Volksbad Buckau/Frauenzentrum, dem Gleichstellungsamt der LH MD, dem Landesfrauenrat LSA im Roncallihaus statt. Ein umfangreiches Programm für über 100 interessierte Fach- Frauen, auch viele lesbische Frauen waren dabei, lud zu Diskussionen/Fachvorträgen Austausch und einen Film ("Im Stillen laut" ), in Anwesenheit der porträtierten Künstlerinnen, und Konzert (Carolina Brauckmann ) ein. An die Schirmfrau der Tagung, Heike Ponitka und die Magdeburger Frauen wurde als Geschenk ein Kölner Regenbogenschirm übergeben, der schon 30 Jahre CSD in Köln miterlebte. Herzlichen Dank an Brigitte Siegel, Dr. Marie Sichtermann, Angelika Schwarz und Jacqueline Brösicke für all ihre Vorbereitung und diese tolle Tagung. Infos unter www.fraueninitiative04.de












Fotos: Claudia Friedrich/Editha Beier


Am 5. August fand die Hissung der Regenbogenfahnen anlässlich des CSD 2022 auf Einladung der Landeshauptstadt Magdeburg und des CSD Magdeburg e.V. statt.
Ablauf der Fahnenhissung
Begrüßung, Moderation und Gesang während der Fahnenhissung: Jordan Hanson
Foto: Jenny Schulz

CSD 2022, Veranstaltungen
Grußworte von Nadja Lösch, stellvertretende Vorsitzende des Ausschusses Familie und Gleichstellung der LH Magdeburg.
Moderator und Sänger Jordan Hanson.
Die Oberbürgermeisterin Frau Borris bei ihrer Begrüßungsrede.
Einige CSD-Mitglieder stellen das Programm vor.
Fotos: Natalie Schoof


FrauenOrteReisen
Von Anfang an waren die "FrauenOrte" mit den ca. 60 Tafeln als Angebot für Entdeckungsreisen in Heimat, Region und Land angelegt, um Geschichte des Landes über spannende exemplarische Frauen zu erzählen, die historische Spuren hinterließen: Frauenbilder, Frauenrollen und Karrieren.
Weitere Infos zum Projekt bei Anke Triller, Koordinatorin FrauenOrte – Frauengeschichte in Sachsen-Anhalt – frauenorte.net


Die neue Website der CEDAW-Allianz Deutschland
www.cedaw-allianz.de online ist!



Zum 01.01.2023 sucht der Offene Kanal Magdeburg e.V. eine neue Geschäftsführung. Bewerbungen mit allen üblichen Unterlagen sind bis zum 31.07.2022 ausschließlich per E-Mail an vorstand@ok-magdeburg.de zu richten.
mehr:


08.07.2022, 10.00-13.00 Uhr, Mahnwache auf dem Alten Markt,
Internationale Kampagne MAJORS FOR PEACE (OrganisatorInnen: Gruppe Oldies for Future)
11.00 Uhr Gespräch mit der Oberbürgermeisterin Frau Borris


Wanderausstellung
"Die nichtstaatliche Frauenbewegung in der DDR" (AT)
Ein Projekt der Agentur für Bildung – Geschichte, Politik und Medien e.V. mehr
Treffen dazu am 07.07.2022 um 16 Uhr im Frauenzentrum Courage.


Treffen Politischer Runder Tisch der Frauen/Geschlechtergerechtigkeit am 5. Juli
Salon der Evangelischen Erwachsenenbildung, Bürgelstr. 1 Einladung







Wendo-Projekt: "Starke Mütter* – starke Töchter*"
01.07.2022, 17 – 20 Uhr und am
02.07.2022 von 10-17 Uhr im Stadtteiltreff OASE (Pablo-Neruda-Str. 11)
Für Wen: Mütter (weibliche Bezugspersonen) mit Töchtern* im Alter von 12 – 16 J.
Wer: Wendo-Trainerinnen Aline Felger und Ines Hattermann
Anmeldung bis zum 28.06.2022 bei daniela.diestelberg@stadt.magdbeburg.de
mehr


Anfang Juli wurde in einer Stadtratssitzung beschlossen die Zufahrtsstraße zum neuen Gewerbegebiet am Eulenberg "Ada Lovelace Chaussee" zu nennen. Ada Lovelace (1815-1852), englische Mathematikerin und Schriftstellerin, gilt als die erste Programmiererin der Welt.


Regina-Dolores Stieler-Hinz ist am 7. Juli vom Magdeburger Stadtrat als Bürgermeisterin gewählt worden. Damit ist sie die erste Stellvertreterin von Oberbürgermeisterin Simone Borris.
Herzlichen Glückwunsch und auf gute Zusammenarbeit.
mehr auf magdeburg.de



Oberbürgermeisterin Simone Borris vereidigt, Amtszeit begann am 1. Juli
Magdeburg hat die erste Oberbürgermeisterin. Es erfolgte die Übergabe der Amtskette am 30. Juni im Alten Rathaus von Herrn Dr. Trümper an Frau Borris mit Glückwünschen durch den Stadtrat.
mehr:


Foto: Beate Wübbenhorst



01.07.2022, 15:00 bis 19:00 Uhr
Sommerfest im Volksbad Buckau/Frauenzentrum Courage gemeinsam mit ukrainischen Familien
(die Ehrenamtsbörse lädt ein)
Es gibt gute Gespräche mit Menschen aus nah und fern, Musik, Spiele, kulinarische internationale Köstlichkeiten und die Chance, sich besser kennenzulernen. Alle sind herzlich eingeladen.


28. Juni, um 19.30 Uhr Zentralbibliothek, Breiter Weg 109, 19.30 Uhr
Autorinnenlesung mit Nicole Seifert
Frauen Literatur. Abgewertet, vergessen, wiederentdeckt
In Kooperation mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt, dem Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt
Eintritt frei mehr


28.06.2022, 16.00 Uhr, QUEERNETZWERKTREFFEN im Alten Rathaus


21. Juni 18:00 Uhr, Xampanyeria, Breiter Weg 226
Tresen Talk zum Nationalen Tag der Unternehmensnachfolge
Dr. Tino Grosche im Gespräch mit Traudel Gemmer, GF, BPC DIE UNTERNEHMERinnen AKADEMIE GmbH und Peggy Prinz-Schmidt, Präsidentin , AMU Verband selbständiger Frauen in Sachsen-Anhalt mit weiteren Unternehmerinnen u.a. Janine Fenrich, "Unternehmensnachfolge ist weiblich"
und ab 19.00 sind Sie exklusiv Gast bei der Fete de la Musique mit Sandy und Zigge


Gedenken an Opfer des KZ-Außenlagers der Polte-Werke und der Zwangsarbeit in Magdeburg

Am Nachmittag des 14. Juni gedachten viele Menschen, darunter auch SchülerInnen der Sekundarschule "LebenLernen" (Oskar Kämmer Schule), der über 3.000 weiblichen und 600 männlichen Häftlinge, die bis zum April 1945 in das Lager in der Liebknechtstraße 63 deportiert worden waren. Die Begrüßung erfolgte durch die Gleichstellungsbeauftragte der Landeshauptstadt Magdeburg, Heike Ponitka. Es folgten eine Gedenkrede, gehalten von Anke Jäger, stellv. Stadtratsvorsitzende LH MD, gelesene Erinnerungstexte von Barbara Fröhlich und Susanne Drenger vom Netzwerk Politischer Runder Tisch der Frauen MD und das Niederlegen der Rosen mit einer Gedenkminute. Musikalisch umrahmt wurde die Veranstaltung durch Maria Ackermann an der Klarinette. mehr









Fotos: Birgit Uebe



Lesung und Talk am Tresen mit Dr. Jana Lucas und Michaela Frohberg am 14. Juni im XAMPANYERIA
Ein Abend mit spannenden Persönlichkeiten & inspirierenden Texten in bester Gesellschaft war die Premiere dieser Talk-Reihe. Die Landeshauptstadt Magdeburg mit dem Gleichstellungsamt, der Stabstelle Bildung und Wissenschaft und dem XAMPANYERIA luden zum Austauschen, Kennenlernen, Schwatzen und Inspirieren ein. mehr






Fotos: Amt für Gleichstellungsfragen


2. Juni 2022 | 18 – 19.30 Uhr | Magdeburg, Campus der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg
Feminismus, Elternschaft & Utopien einer befreiten Gesellschaft
Lesung & Diskussion "Handbuch Feministische Perspektiven auf Elternschaft"


Fachtag Genitalverstümmelung – Wirksame Hilfe, Prävention und Versorgung in Sachsen-Anhalt
am Dienstag, 31. Mai 2022 von 9.30 bis 15 Uhr – Online
Von Genitalverstümmelung betroffene Mädchen und Frauen wagen oftmals erst bei hohem Leidensdruck Unterstützung zu suchen. Aber wie finden sie den Weg zu kompetenter Versorgung? Mit dem Fachtag wollen wir sensibilisieren und zeigen konkrete Hilfsangebote auf, etwa aus sozialer, medizinischer und rechtlicher Sicht.
"Ihr SCHUTZ bist DU!" - Kampagne Genitalverstümmelung in Sachsen-Anhalt, Prävention und Beratung
In Deutschland sind ca. 81.000 Mädchen und Frauen von Genitalverstümmelung betroffen. Seite 2013 steht diese in Deutschland nach § 226a STGB unter Strafe. SAIDE-Beratungsstelle für Mädchen und Frauen bei Genitalverstümmelung, Prävention von Genitalverstümmelung und Bildungsarbeit - Unterstützung International und in Mitteldeutschland, www.saida.de
PSZ Psychologisches Zentrum für Migrantinnen und Migranten in Sachsen-Anhalt, Beratungsangebot in Magdeburg und Halle www.psz-sachsen-anhalt.de , Sudenburger Wuhne 4, 39112 Magdeburg, Tel. 0391 79293380, email kontakt@psz-sachsen-anhalt.de

Mädchen auf Auslandsreisen vor einer Genitalverstümmelung schützen
Um Mädchen auf Reisen in ihre Herkunftsländer vor weiblicher Genitalverstümmelung zu schützen, stellt das Bundesfamilienministerium einen Schutzbrief in verschiedenen Sprachen bereit. BMFSFJ - Mädchen auf Auslandsreisen vor einer Genitalverstümmelung schützen



4 Fragen an Dr. Anja Nordmann:
Feministische Außenpolitik und internationale Zusammenarbeit mit Deutschland
Warum sollte Deutschland eine feministische Außenpolitik verfolgen?


Newsletter der kfd


Spielzeitpressekonferenz 22/23 des Theaters Magdeburg
Aufzeichnung der Pressekonferenz


31.05.2022, 09:00-10:45 Uhr
IQ Mini "Einfache Sprache Diversity-Tag Caritas"

Online, mehr


Am 28. Mai 2022 jährt sich der internationale Tag der Leichten Sprache. Das KgKJH Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder-und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V. hat in einem Statementpapier "Einfach gendern... Geschlechtervielfalt in der barrierefreien Sprache" Lösungsansätze für eine verständliche geschlechtergerechte Sprache aufgezeigt.
Online-Wörterbuch mit 99 Begriffserklärungen zur Geschlechtervielfalt in Leichter Sprache:


Urheber/in: Salons des guten Lebens.
7. Salon des guten Lebens, Online-Diskussionsreihe
Marina Weisband:
"Zuversicht in Anbetracht von Krisen, Katastrophen und Kriegen"

Mittwoch, 25. Mai 2022 19.00 – 21.00 Uhr, mehr


Eine gute Gelegenheit zum Austausch und Netzwerken ist der AMU-Netzwerkabend zum Thema Fördermöglichkeiten für Arbeitgeber*innen. Am 19.05.2022 ab 18 Uhr informiert der Arbeitgeberservice und steht euch für Fragen zur Verfügung. Magdeburg: Meet & Eat by Riha, Pestalozzistr. 40, 39110 Magdeburg Seid dabei und meldet euch gleich mit dem beiliegenden Formular an. Einladung/Rückmeldung


Koordinierungsstelle Genderforschung & Chancengleichheit Sachsen-Anhalt, aktueller Newsletter


MUT 3.0
seid mutig, geht neue Wege mehr


Der Frauenverein BeReshith e.V. sucht zum 1. Juni 2022 eine*n Projektkoordinator*in (20 Std/ Woche) STELLENAUSSCHREIBUNG: Projektkoordinator*in



Übersicht über alle Frauenorte in Sachsen-Anhalt digital und als Karte:



Foto: Amt für Gleichstellung
Gemeinsames Treffen am 12.05.2022 im Alten Rathaus der Behindertenbeauftragten Frau Pasewald und der Gleichstellungsbeauftragten LH MD Frau Ponitka mit den Werkstattbeauftragten der Pfeifferschen Stiftung, Frau Krause und Frau Wolf sowie der Lebenshilfe, Frau Eberlein und der Mitarbeiterin des Sozialen Dienstes des Lebenshilfe-Werkes, Frau Napiontek. Es wurden Veranstaltungen abgestimmt zum Bsp. zum Tag gegen Gewalt und dem Internationalen Frauentag und ein fachlicher Austausch über Beratungsangebote der Stadt. Ein weiteres Treffen findet im Herbst 2022 statt.

Infos zum Thema: Verein Weibernetz- mit guten Tips für Frauenbeauftragte
Die aktuelle Broschüre "Mehr Schutz vor Gewalt für Menschen mit Behinderungen: Forderungen und Verbesserungs-Vorschläge" in leichter Sprache des Beauftragten der Bundesregierung für die Belange von Menschen mit Behinderungen und dem Institut für Menschenrechte Broschüre



Bundesweite Aktion "Regenbogenband über Deutschland" auch Magdeburg macht mit!
Internationalen Tag gegen Homo-, Bi-, Inter- und Transphobie (IDAHOBIT) am 17. Mai - Regenbogenfahne am Magdeburger Rathaus als Zeichen für Toleranz und gegen Homophobie mehr | Regenbogenband Deutschland – Magdeburg hisst Flagge



Das Netzwerk gratuliert Frau Simone Borris zur Wahl und zum Amt der ersten OBERBÜRGERMEISTERIN der Landeshauptstadt Magdeburg ... mehr
Foto: LH Magdeburg


Treffen der CEDAW Allianz am 6. Mai 2022 in Berlin zur Abstimmung über den Alternativbericht der NRO Frauengruppen bundesweit.
Editha Beier und Heike Ponitka arbeiteten zu den Themenschwerpunkten Intersektionalität und Gewalt gegen Frauen als Vertreterinnen des Politischen Runden Tisches aus Magdeburg bei der Erstellung des Berichtes, der der UNO vorgelegt wird, mit.



Die Frauen des Politischen Runden Tisches nahmen mit vielen VertreterInnen der Stadt am Donnerstag, 05.05.2022, an der offiziellen Veranstaltung zum Beginn des Baues der neuen Synagoge teil.
Foto: Jannine Schmidt

2. Landesfachveranstaltung
"Migrantinnen auf dem Arbeitsmarkt in Sachsen-Anhalt: Ambitionen, Wege und Perspektiven"
Freitag, 6. Mai 2022, 09:30 – 16:00 Uhr, Gesellschaftshaus
Fachvortrag "Migration-Frauen-Arbeit. Herausforderungen und Gelingensfaktoren in der Region Köln" (Gülşah Tunalı, Migration und Arbeitswelt e.V.)
Panel 1: Thematischer Schwerpunkt: "Netzwerk, Beratung, Erreichbarkeit - Frauenspezifische Perspektiven?!"
Panel 2: Thematischer Schwerpunkt: "Prozesse, Strukturen, Hürden - Herausforderungen in der Arbeitswelt" Kurzprogramm



Das Magdeburger Magazin für Menschen mit offenem Geist
u.a. über Frauen als Filmemacherinnen/im Stadtrat/Intersektionalität-Diskussion über Sprache und vieles mehr
Herausgeberin Kristin Plumbohm, Internet www.präsent-magazin.de
Ausgabe 2|2022


03.05.2022 ab 13:30 Uhr, Kabarett Zwickmühle, Leisterstr. 2a
Europäischer Proteststag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung mehr

03.05.2022 ab 16 Uhr, Treffpunkt Leiterstr. 2, Fußgängerzone, Sternmarsch
Europäischer Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen


02.05.2022, 16:00 Uhr
Führung mit Nadja Gröschner, Kulturwissenschaftlerin "Geschichten und Geschichte über Magdeburger Frauenleben"
Treffpunkt Fürstenwall, am 40. Frauenort


Am 13. April fand eine Gedenkveranstaltung auf dem Willy-Brandt-Platz, aus Anlass der beginnenden Deportation von jüdischen Menschen am 14. April 1942, statt. Vor 80 Jahren ging der ersten Deportationszug mit etwa 1.000 Jüdinnen und Juden aus der Region Magdeburg-Anhalt in das Warschauer Ghetto. mehr



13. April, 19:00 bis 20:30 Uhr, St. Petri, MD, Neustädter Str. 4
Aktuelle Reformbewegungen in der Römisch-katholischen-Kirche, Gespräch mit Maria Faber mehr


07.04.2022, 18:00 Uhr, Landeszentrale für politische Bildung, Leiterstraße 2, 39104 Magdeburg
Lust auf Kommunalpolitik – Wie Frauen in die Kommunalpolitik fanden
weitere Termine:
21.04.2022: Vereinbarkeit von Beruf, Familie und Politik: Digitalisierung der Kommunalpolitik
28.04.2022: Schutz der Kommunalpolitiker*innen vor Hass und Hetze
Flyer


Gleichstellungsstelle für Frauen München
04.-05. April, Teilnahme am Treffen der 65. Frauenkommission in München mit Vorstellung und guten Beispielen der Genderarbeit



Kleiner Rückblick auf die Frauen*aktionstage | Übersicht/Infos | Plakat | Postkarte

OB-Kandidat*innen für Magdeburg am 29. März 2022
Im Theatercafe am Schauspielhaus waren an diesem Tag alle vorgesehenen 50 Plätze mit interessierten Besucherinnen und Besuchern ausgebucht. Für Fragen der Zuschauerinnen und der Moderatorinnen Heike Ponitka und Daniela Diestelberg saßen im Podium: Nicole Anger (Linke), Simone Boris (parteilos), Jens Rösler (SPD) und Tobias Krull (CDU). Zu den Themenschwerpunkte des Nachmittags zählten die Menschenrechte, Bildung, Corona, bezahlbarer Wohnraum, Gewaltschutz, Kinderschutz und vieles mehr.










Fotos: Birgit Uebe
Übersicht der abgestimmten Themen mehr

MDR: Oberbürgermeisterwahl in Magdeburg (alle Kandidatinnen und Kandidaten) MDR: Oberbürgermeisterwahl in Magdeburg
Vorstellung der Kandidatinnen und Kandidaten am 13. April, 17:00 Uhr, Johanniskirche ...





Lesung am 23.03.2022 in der Zentralbibliothek im Rahmen der Frauenaktionstage zum Thema "Starke Frauen in der Geschichte - im 30-jährigen Krieg und im Pietismus" mit Frau Stephanie Fabian und Dr. Mareike Fingerhut-Säck




Frauentagsveranstaltung im einewelthaus














Am 8. März fand eine sehr berührende Frauentagsveranstaltung im einewelthaus mit Frauen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft, Vereinen und interessierten Magdeburgerinnen mit Wurzeln auf der ganzen Welt statt. Es war eine Kooperationsveranstaltung des Politischen Runden Tisches der Frauen*, des Gleichstellungsamtes der LH MD und mit der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt sowie AFIMA MD e.V. (afghanische Frauen Magdeburg), Vereinen und Projekten. Fotos: Birgit Uebe


Aus aktuellem Anlass gilt die 2 G Regel / bei mediz. Ausnahmen Test vor Ort in Innenräumen und eine Anmeldung ist zu den Terminen notwendig. Anmeldung: Natalie.Schoof@stadt.magdeburg.de

F R A U E N   V E R Ä N D E R N   D I E   W E L T

© Andreas Bösener

Frauen*aktionstage

24.02.2022, 19:00 Uhr
Ausstellungseröffnung: "Das Blut, das uns eint" (Ausstellung bis 01.04.2022)
Frauenzentrum Courage c/o Volksbad Buckau, Karl-Schmidt-Str. 56

03.03.2022, 19:30 Uhr
Ausstellungseröffnung "Ohne Frauen ist kein Staat zu machen"
fällt auf Grund Erkrankung der Referentin/Fotografin leider aus.
März 2022, Ausstellung "Ohne Frauen ist kein Staat zu machen"
Stadtbibliothek Magdeburg
Kooperationsveranstaltung Rosa-Luxemburg-Stiftung Sachsen-Anhalt, Stadtbibliothek Magdeburg und Amt für Gleichstellungsfragen der LH MD
Ausstellung "Ohne Frauen ist kein Staat zu machen" der Fotografin Katja Ullmann. Wir leben in Transformationsgesellschaften, die generell ohne den Beitrag der Frauen nicht denkbar wären. Die Ausstellung stellt exemplarisch zwölf kluge und engagierte Frauen in Text und Bild vor, ohne die kein Staat zu machen ist und ohne die unsere Gesellschaft nicht die wäre, in der wir leben.

07.03.2022
EQUAL PAY DAY 2022 - 4.0 Gerechte Bezahlung in der digitalen Arbeitswelt
https://www.equalpayday.de/

08.03.2022, 16:00-20:00 Uhr
Veranstaltung zum Internationalen Frauentag in Magdeburg
einewelthaus, (50 Plätze stehen zur Verfügung)
Politischer Runder Tisch Frauen*, Gleichstellungsamt der LH MD in Kooperation mit der Auslandsgesellschaft Sachsen-Anhalt, Vereinen und Projekten, Einladung
Anmeldung: Natalie.Schoof@stadt.magdeburg.de

08.03.2022, 20:00 Uhr
Konzerttour Ulla Meinecke "Gute Geister"
Feuerwache, Kartenbestellung unter +49 (0)391 602809

10.03.2022, 19:00 Uhr Ankommen
"Der Missbrauch mit dem Missbrauch"
Stadtbibliothek Magdeburg
Ein Informations- und Diskussionsabend mit dem Verein Wildwasser MD e.V. und MD Feministinnen über das Thema Instrumentalisierung sexualisierter Gewalt durch Rechtspopulist*innen und der Versuch der Wiederbelebung alter Mythen

12.03.2022, 20:00 Uhr
Konzert mit Joy Bogat & Maria Basel
Frauenzentrum Courage c/o Volksbad Buckau
Karten können im Volksbad Buckau unter Telefon 0391 +49 (0)391 4048089 vorbestellt werden.

17.03.2022, 18:00 Uhr
Lesung "Zwischen konservativ, kreativ und kämpferisch - Frauen. Von Wirklichkeit und Ver-Wirklichung"
Literaturhaus Magdeburg
Kartenbestellung unter +49 (0)391 4044995

23.03.2022, 16:00 Uhr
Seminar "Frauengesundheit" mit Marianne Rademacher, Ärztin und ehemalige Frauenreferentin der Deutschen Aidshilfe
Familienhaus Magdeburg mehr

23. März 2022, 16 Uhr
Lesung der Literarischen Gesellschaft MD e.V ."Männer denken anders. Frauen auch."
Literaturhaus
Mit den Stadtführerinnen Frau Opitz, Vorstellung der Biografie von Johanne Phillipine Nauthusius, Frau Hildebrandt befasst sich mit der Biografie von Clara Malraux, Frau Hartmann stellt Gunda Stölzl vor und Frau Lindenberg liest über Helene Gruson, Anmeldung unter +49 (0)391 4044995

23.03.2022, 17:00 Uhr
Lesung "Starke Frauen" mit Stephanie Fabian und Dr. Mareike Fingerhut-Säck
Stadtbibliothek Magdeburg

29.03.2022, 17:00 Uhr
Eingeladen: OB-Kandidat*innen für Magdeburg
Theatercafe am Schauspielhaus (40 Plätze stehen zur Verfügung)
Der Politische Runder Tisch der Frauen* Magdeburg fragt nach
Anmeldung: ponitka@stadt.magdeburg.de

04.04.2022, 16:00 Uhr
Führung mit Nadja Gröschner, Kulturwissenschaftlerin "Geschichten und Geschichte über Magdeburger Frauenleben"
Treffpunkt Fürstenwall, am 40. Frauenort

März 2022
MoVi spezial: Musikerinnen! Im Film und Gespräch Virtueller Kinosaal des Moritzhofes

mehr dazu unter: www.moritzhof-magdeburg.de



31. März bis 1. April 2022 in Bad Hersfeld
Vernetzungs-Treffen für Frauen-Beauftragte:
Das Bundes-Netzwerk in allen Bundes-Ländern stark machen!
Einladung | Anmeldung



Über-setzen startet nach 15 Jahren neu
Projekt: Bibel in gerechter Sprache (BigS)
8. März 2022, 19:00 bis 21:00 Uhr, mit Dr. Luise Metzler
Anmeldung bis 5. März: kfd@bistum-magdeburg.de oder frauenarbeit-ekm@ekmd.de | mehr


7. März 2022, von 17.00-19.30 Uhr "Geschlechtergerechtigkeit hilft dem globalen ImmunSystem – wirksame Wege aus der Krise"
DIGITAL, mehr





Fachgespräch der Sprecherinnen des Politischen Runden Tisches Magdeburg mit Martin Kröber, SPD Bundestagsabgeordneter, am 02.03.2022 im Alten Rathaus u.a. zur Thematik Situation der jüdischen Kontingentflüchtlinge/ZuwanderInnen - insbesondere der Frauen - Gleichbehandlung im Rentenausgleichsgesetz
Foto: Gleichstellungsamt der LH MD




21. Februar, 18 Uhr
39112 Magdeburg, Wiener Str. 2 (Der Paritätische)
Arm durch Scheidung? Rententeilung, nachehelicher Unterhalt, Haus
Fachanwältin für Erb- und Familienrecht
Manfred Ernst, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV), Tel. 0170 5484542, E-Mail: m.ernst@isuv.de


Vom 14. bis 16. Februar 2022 veranstaltet der Lehrstuhl für Geschichte der Neuzeit mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung der OVGU unter der Leitung von Prof. Dr. Eva Labouvie die internationale und interdisziplinäre Tagung "Geschlecht und Gewalt in Geschichte und Gegenwart". Dazu laden wir Sie recht herzlich ein.
Anmeldung bis zum 1. Februar 2022: yvonne.haensch@ovgu.de oder +49 (0)391 6756677. Die Veranstaltung wird online stattfinden. https://www.ges.ovgu.de/Aktuelles/Neuzeit+_+Geschlechterforschung/Geschlecht+und+Gewalt+in+Geschichte+und+Gegenwart.html | Flyer


Am 14.02.2022 findet wieder der diesjährige OBR statt. Auf Grund der derzeitigen Situation gibt es ein digitales Mittanzen in einigen Einrichtungen der Stadt.
Mehr auf: Mädchenarbeit in Magdeburg https://www.magdeburg.de/Start/B%C3%BCrger-Stadt/System/Adressen/M%C3%A4dchenarbeit-in-Magdeburg.php?ModID=9&FID=37.5331.1&redir=1


Vom 14. bis 16. Februar 2022 veranstaltet der Lehrstuhl für Geschichte der Neuzeit mit dem Schwerpunkt Geschlechterforschung der OVGU unter der Leitung von Prof. Dr. Eva Labouvie die internationale und interdisziplinäre Tagung "Geschlecht und Gewalt in Geschichte und Gegenwart". Dazu laden wir Sie recht herzlich ein. https://www.ges.ovgu.de/Aktuelles/Neuzeit+_+Geschlechterforschung/Geschlecht+und+Gewalt+in+Geschichte+und+Gegenwart.html | Flyer


7. Februar, 18 Uhr
39112 Magdeburg, Wiener Str. 2 (Der Paritätische)
Ehe oder Partnerschaft aus -
Was bleibt von Vermögen, Schulden, Erbe, Haus?

Fachanwältin für Familienrecht
Manfred Ernst, Interessenverband Unterhalt und Familienrecht (ISUV), Tel. 0170 5484542, E-Mail: m.ernst@isuv.de


Material zum Treffen des Politischen Runden Tisches der Frauen am 01.02.2022
DIGITALE GEWALT: Eine neue Qualität geschlechtsbezogener Gewalt
Regina Frey: Expertise Geschlecht und Gewalt im digitalen Raum


Cornelia Goethe Colloquium: "Frauenzeitschriften – Frauenverlage – Frauenbuchläden" mit Ulla Wischermann und Andrea Gollbach am 26.01.2022, 18.00 bis 20.00 Uhr
Interessierte sind herzlich eingeladen. Sprache: Deutsch, Moderation: Carola Hilmes
weitere Infos unter https://www.cgc.uni-frankfurt.de/


Aktion EINE STADT FÜR ALLE Weltoffenes Magdeburg
Programm https://www.einestadtfueralle.info/aktionswoche-eine-stadt-fuer-alle/#programm

16.01.2022, 18.00 Uhr, Alter Markt, gemeinsamer Auftakt - über 30 Veranstaltungen und Aktionen in Magdeburg bis zum 27.01.2022 für Toleranz und Klugheit in den Köpfen



24. Januar 2022, 17:00 - 19:00 Uhr, online
Filmvorführung & Diskussion:
Frau sein & jüdisch in Deutschland - Wie umgehen mit Antisemitismus heute?


Im Rahmen der Aktionswoche
"Eine Stadt für alle" wollen wir am 24.01.2022 um 17.00 Uhr im Moritzhof einen Film über eine Reise von Soniya Frotan in Afghanistan zeigen ... mehr




Informationen für Geflüchtete aus der Ukraine.