2014

 Politischer Runder Tisch der Frauen der Stadt Magdeburg

Stichwortsuche:           




Pressemitteilung der Internationalen Fachkonferenz "Stop Sexkauf"
5.-7.12.14 in München und Fachtexte zum Thema PM
weitere Informationen auch unter www.Anita-Heiliger.de
Zeitschrift für Feminismus und Arbeit Nov./Dez. 2014: Kofra
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


Kampagne WER BRAUCHT FEMINISMUS - wer Lust hat - einfach ansehen und mitmachen!
"'Wer braucht Feminismus?' Wir denken: jeder Mensch. Ziel unser Kampagne ist, den Begriff Feminismus mit Inhalten zu füllen und ihm ein Gesicht zu geben. Wir möchten alle ermuntern, eine eigene Definition von Feminismus zu entwickeln und mit uns zu teilen."

Kontakt: info@werbrauchtfeminismus.de,
Mobil 0157 77901345, www.werbrauchtfeminismus.de, www.facebook.com/werbrauchtfeminismus, www.twitter.com/feminismusheute
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _



Am 9. Dezember fand die Abschlussveranstaltung des Politischen Runden Tisches der Frauen im Alten Rathaus statt. Über 50 Vertreterinnen von Vereinen, Projekten, Netzwerken, der Politik und interessierte Bürgerinnen waren zu diesem Termin gekommen und diskutierten die zurückliegenden Veranstaltungen und Aktionen sowie die Planung des Jahres 2015.
Heike Ponitka, Gleichstellungsbeauftragte der LH MD stellte das Resümee des Jahres 2014 vor. Präsentation
Rechtes Foto: Das Sprecherinnengremium des Politischen Runden Tisches.



Jenny Schulz, DIE LINKE/ GARTENPARTEI, Vorsitzende des Familien-und Gleichstellungsausschusses des MD Stadtrates lud die Anwesenden zu den öffentlichen Ausschusssitzungen ein und teilte ihre Schwerpunkte in der kommunalen Gleichstellungsarbeit mit.

Frau Jenny Schulz, DIE LINKE / GARTENPARTEI, Ausschussvorsitzende Familie und Gleichstellung (rechts) und Frau Edwina Koch-Kupfer, CDU Landtagsfraktion, CDU Kreisvorstand Magdeburg (links) und Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Heike Ponitka im angeregten Gespräch nach der Veranstaltung.
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V.:

Wettbewerb für Mädchen aus Sachsen-Anhalt: Zeig uns, was dir wichtig ist. mehr
Fachtag *"Sexocorporel - Sexualität ganzheitlich betrachtet - Der neue Studiengang Sexologie"* mehr
Buchtipp: Geschlecht und Vielfalt in Schule und Lehrerbildung mehr
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _




Der jüdische Frauenverein Bereshit e.V. feierte sein 10jähriges Bestehen. mehr



_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Wanderausstellung: MACHT MINT!
Erfolgreiche Wissenschaftlerinnen an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg


Foto rechts: Die Gleichstellungsbeauftragte der Magdeburger Universität Frau Dr. Schliefke (links) und die Projektkoordinatorin Frau Morena Groll stellten im Alten Rathaus die Ausstellung und Broschüre vor.

Am 27.11.2014 fand im Alten Rathaus ein gut besuchtes und sehr interessantes Fachgespräch in Kooperation mit der Magdeburger Universität und der Koordinierungsstelle für Frauen- und Geschlechterforschung über Frauen in Naturwissenschaftlichen und Informatikstudiengängen statt, bei dem die anwesenden Wissenschaftlerinnen über ihre Berufserfahrungen und persönlichen Zugänge zu diesen Fachbereichen sprachen. Die Ausstellung MACHT MINT kann in der Koordinierungsstelle für Frauen und Geschlechterforschung LSA ausgeliehen werden.
Kontaktsdresse:
Koordinierungsstelle für Frauen- und Geschlechterforschung in Sachsen-Anhalt
Geschäftsstelle der LaKoGLeiterin: Michaela Frohberg, M.A.
Universitätsplatz 2, Tel. 0391/6718905 E-Mail: Michaela.Frohberg@ovgu.de mehr
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


Frauenkalender der Vernetzungsstelle 2015 "Lebenswelten"
Bestellformular
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


Unverständliches Urteil des Bundesverfassungsgerichts
Freibrief für die Katholische Kirche passt nicht in eine demokratische Gesellschaft mehr

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Das Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen" weitet Online-Beratung aus
Der neue Sofort-Chat – einfach und direkt mehr
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Lesungen/ Konzerte/ Kurse Beratungen von Oktober bis Dezember 2014
das aktuelle Programm des Volksbad Buckau/ Frauenzentrum Courage: www.courageimvolksbad.de
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

FRAUENFACHFORUM: Gleichstellung braucht Zukunft
Anforderungen an ein modernes Gleichstellungsgesetz für Sachsen-Anhalt
1. Dezember 2014 im Landtag von Sachsen-Anhalt
Bitte melden Sie sich bis zum 25. November verbindlich an. Anmeldung und Flyer
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

27.11.2014, 15.00 Uhr
Diskussion mit Wissenschaftlerinnen der Magdeburger Universität/Ausstellung "Frauen in MINT Berufen" im Alten Rathaus

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


- am 27. November kam die Autorin Tania Kinkel
Zentralbibliothek, 19.30 Uhr
Manduchai - Die letzte Kriegerkönigin
Kooperationspartner: Otto-von-Guericke Universitätsbuchhandlung Magdeburg,
Eintritt 8 EUR / Eintritt frei mit "Goldkarte" d. Stadtbibliothek Information unter Tel. 0391 5404884

- am 2. Dezember las Marianne Birthler
alle Veranstaltungen im 4. Quartal

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Internationaler Tag gegen Gewalt an Frauen 25.11.2014
10.00 bis 12.00 Uhr, Familienhaus im Park, Hohepfortestr. 14
Fachgespräch mit Vereinen, Projekten und Interessierten zum Stand der Umsetzung der Präventionsarbeit gegen Gewalt an Frauen und Kindern in der Landeshauptstadt Magdeburg

14.30 bis 15.30 Uhr, vor Karstadt
Öffentliche Mahnwache für die Opfer von Gewalt

16.00 bis 17.30 Uhr, Landtag, Domplatz
Begrüßung durch den Landesfrauenrat und den Landtagspräsidenten, Lesung und Performance mit der Autorin Lilly Lindner, Fahnenhissung mit Frau Prof. Kolb, Ministerin für Justiz und Gleichstellung Sachsen-Anhalt
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Informationsveranstaltung am 25.11.2014 von 17.00 Uhr-20.00 Uhr
FREIHANDELSABKOMMEN - Gefahr für die Kultur in Sachsen-Anhalt?
im Forum Gestaltung, Brandenburger Str. 9
Anmeldung unter anmeldung@kulturkonferenz-sachsen-anhalt.de
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V.:
- Die Fremde - Film zum Tag gegen Gewalt an Frauen
um 18.00 Uhr im einwelthaus, Eintritt frei, es lädt ein Rückenwind e.V., VERA Beratungsstelle gegen Gewalt, Auslandgesellschaft LSA mehr
- filia-Frauenstiftung läutet neue Förderphase für Mädchenprojekte ein mehr
- Frauennotrufe warnen vor dem Internet als Ort sexueller Gewalt mehr
- Zwei interessante Stellen in der EKM zu besetzen mehr
- Männer in Kindertagesstätten mehr
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _




TERRE DES FEMMES begeht am 25. November 2014 den Internationalen Gedenktag "NEIN zu Gewalt an Frauen" mit der in ganz Deutschland und weltweit verbreiteten Fahnenaktion und dem Filmfest FrauenWelten in Tübingen.

Das 14. Filmfest von TERRE DES FEMMES fand statt vom 19.-26. November 2014.

Lesen Sie Neuigkeiten zu Filmwerken, die unsere Arbeit gegen Gewalt an Frauen betreffen und über die aktuellen thematischen Bezüge in diesem TERRE DES FEMMES-Newsletter.

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Das Motto des CSD 2014: "AKZEPTANZ! JETZT!"
Auch 2014 fand wieder der Empfang zur Eröffnung des CSD im Alten Rathaus mit Hissung der Regenbogenfahne und einem großes Straßenfest mit Parade im August 2014 statt.
Alle Informationen und das Programm sind zu finden unter www.CSDmagdeburg.de | Programm

Nach dem Christopher Street Day - Oberbürgermeister geht auf Organisatoren zu: mehr
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _







Vortrag der Soziologin und Genderforscherin Nadine Frey am 8. Juli: Illegitimer, unzeitgemäßer und hässlicher Feminismus? Antifeministische und gleichstellungsfeindliche Positionen in der alltäglichen politischen Praxis Flyer zur Veranstaltung


_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

4. Landesweiter Tag der Genderforschung in Sachsen-Anhalt
06. November 2014, 10.00 bis 17.00 Uhr Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg Flyer
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Podiumsgespräch und Ausstellungseröffnung
"Wir müssen schreien, sonst hört man uns nicht"
Frauenwiderstand in der DDR
und Diskussion am 06.11.2014 um 19.00 Uhr im Frauenzentrum Courage, Karl-Schmidt -Str. 56,
mit Birgit-Neumann Becker, Landesbeauftragte für Stasi-Unterlagen Sachsen-Anhalt und Editha Beier, Gleichstellungsbeauftragte der LH MD a.D. und Sprecherin des Politischen Runden Tisches der Frauen mehr
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _




Tage der jüdischen Kultur und Geschichte
Magdeburg
2014 // 5775
14. bis 30. Oktober 2014 Flyer





_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

„Menschenhandel in Sachsen-Anhalt und Deutschland – wie können wir die Opfer besser schützen?“
27.10.2014, 18.00 Uhr
Veranstaltung der ASF-Frauen und AWO VERA Fachstelle gegen Frauenhandel und Zwangsprostitution, Unternehmerinnenakademie, Schleinufer mehr
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


InterUnternehmerinnenKonferenz 2014
"Neue Zeiten, Neue Konzepte, Neue Unternehmerinnen"
24. Oktober 2014, 10.00 bis 18.00 Uhr, IHK Magdeburg, Alter Markt 8

Die demografische Entwicklung, die Veränderungen am Arbeitsmarkt und die Überalterung der Gesellschaft fordern uns alle, über neue Zeiten nachzudenken. Wir brauchen neue Konzepte, um über die Zukunft nachzudenken. Gründen Frauen anders und sind weibliche Unternehmerinnen erfolgreicher? Diese und viele andere Fragen werden bei dieser Konferenz diskutiert. Flyer
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

21.10.2014, 16.00 Uhr Diskussion mit Interessierten zum Vortrag von Frau Frei (Soziologin) zum Thema „Dekonstruierung des Feminismus“ im Alten Rathaus
Vortrag als pdf-Datei
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V.:

- Dank einer Satzungsänderung auf der Mitgliederversammlung am 24.09.2014 ist es dem KgKJH nun möglich, sich durch Fördermitgliedschaften unterstützen zu lassen. Werden auch SIE Fördermitglied und unterstützen Sie uns auf dem Weg zu einer geschlechtergerechten Kinder- und Jugendhilfe in Sachsen-Anhalt! Den Antrag gibt es hier.

- Das KgKJH Sachsen-Anhalt e.V. greift Bedarfe von Praktiker_innen aus der Kinder- und Jugendarbeit/ Kinder- und Jugendhilfe auf und ludt am 23. Oktober 2014 zu einem landesweiten Methodentag ein. Informationen zu den Workshops und zur Anmeldung: Flyer

- Der Mädchenarbeitskreis Magdeburg führte in diesem Jahr, am 11. Oktober 2014, die Aktion zum Weltmädchentag im Zentrum für soziales Lernen durch. Flyer

Kompetenzzentrum geschlechtergerechte Kinder- und Jugendhilfe Sachsen-Anhalt e.V.
Liebigstr. 5 | 39104 Magdeburg | Tel.: 0391.63 10 556 | Fax.: 0391.73 62 8487
Mail: info@geschlechtergerechtejugendhilfe.de | http://www.geschlechtergerechtejugendhilfe.de
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


Frauensport - Aktionstag 2014 ein voller Erfolg
Eingeladen waren alle sportbegeisterten Frauen, oder die es noch werden wollten: Der Frauensporttag in Magdeburg fand am 11.10.2014 statt. Mit praktischen Kursen, Seminaren, viel Musik, Bewegung, Spass und freiem Eintritt in die Elbeschwimmhalle konnten viele Teilnehmerinnen ihre sportlichen Interessen testen oder neue Begeisterung geweckt werden.
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


Veranstaltungen im Literaturhaus Magdeburg
Juli | August | September
mehr

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Tätigkeitsbericht des Amtes für Gleichstellungsfragen 2012 / 2013 mehr

Am 10. Juli 2014 wurde im Stadtrat der neue Familien- und Gleichstellungsausschuss der Landeshauptstadt Magdeburg bestätigt. Flyer
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _





70 Jahre nach der Errichtung des Konzentrationslagers Polte-Magdeburg: Einladung zum Gedenken an die Opfer

Unweit des Stadtzentrums wird in Magdeburg-Wilhelmstadt, dem heutigen Stadtfeld, ein KZ-Außenlager für Frauen errichtet, dessen erste Häftlinge dort am 14. Juni 1944 eintreffen. Insgesamt werden hier etwa 3.100 Frauen, überwiegend aus Osteuropa, inhaftiert und müssen für den Polte-Konzern Zwangsarbeit leisten. Von den Inhaftierten überleben nur etwa 600 das Kriegsende.

In Erinnerung an die Opfer des KZ fand am Samstag, den 14. Juni 2014, um 11 Uhr eine Gedenkveranstaltung in Kooperation der LHS Magdeburg, Miteinander e.V., dem Politischen Runden Tisch der Frauen Magdeburg, der Deutsch-Polnischen-Gesellschaft und dem jüdischen Frauenverein BeReshith e.V. am ehemaligen Tor des Konzentrationslagers in der Liebknechtstraße 65 statt. Hierzu waren alle Interessierten herzlich eingeladen. Zum Hintergrund des Gedenkortes in der Liebknechtstraße



Pascal Begrich: Am 27. Januar 2008 wurde um 14.00 Uhr am Tor des ehemaligen Frauen-KZ in der Liebknechtstrasse durch Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, die Magdeburger Gleichstellungsbeauftragte Editha Beier und die Vorsitzende des jüdischen Frauenvereins BeReshith e.V. Ellen Rublow eine Gedenktafel eingeweiht, die an die Geschichte dieses Ortes erinnert. Auf Initiative des Politischen Runden Tisches der Frauen der Landeshauptstadt Magdeburg, des Vereins BeReshith und des Kulturbüro der LHS Magdeburg wurde am Tor des ehemaligen KZ-Außenlagers Polte-Magdeburg eine Gedenktafel in Auftrag gegeben und durch den Medien-Grafiker Herrn Lubusch angefertigt. Sie wurde am 27.01.2008 mit einer Gedenkfeier eingeweiht. Seitdem veranstalten das Amt für Gleichstellungsfragen und die Frauen des Politischen Runden Tisches der Stadt Magdeburg gemeinsam mit Künstlerinnen und Künstlern dort jährlich am 14. Juni Gedenkveranstaltungen.

Rede von Pascal Begrich am 14. Juni





_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Wissenschaftlicher und herzlicher Besuch aus Winchester

Am 12. Juni trug sich Frau Prof. Yorke in das Gästebuch der Stadt Magdeburg ein. Anschließend besichtigte sie mit einigen Frauen der "Winchesterreisegruppe" den Magdeburger Dom und war sehr beeindruckt vom Steinsarkophag Edithas.
Der Rundgang durch die Magdeburger Innenstadt führte die kleine Gruppe auch zum 40. „FrauenOrt in Sachsen-Anhalt“, der im Jahr 2007 feierlich eingeweiht wurde.

Besichtigungsrunde im Kulturhistorischen Museum mit der Gleichstellungbeauftragten der LH Magdeburg Heike Ponitka, Frau Prof. Dr. Barbara Yorke, der Direktorin der Magdeburger Museen Dr. Gabriele Köster, der freien Journalistin Caroline Vongries und Prof. Dr. Stephan Freund von der Uni Magdeburg. (Bild oben von links nach rechts)

Am Freitag, 13.06.2014 hielt Frau Prof. Yorke aus Winchester im Kulturhistorisches Museum ihren Fachvortrag zu Ergebnissen der Forschungen zur Geschichte der Königin Editha. Dieser fand in englischer Sprache im Rahmen einer Internationalen Fachtagung, die bis zum 14. Juni andauerte, statt. Flyer der internat. Tagung vom 13.- 14. Juni


_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _


12 Fragen und Antworten zur Mütterrente
Am 23.5.2014 hat der Deutsche Bundestag das Rentenpaket verabschiedet. Nun steht dem Inkrafttreten zum 1. Juli nichts mehr im Wege. Nachstehend beantwortet die Deutsche Rentenversicherung die wichtigsten Fragen zur Mütterrente.
Fragen und Antworten zur Mütterrente
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _



"Guten Tag, Herr Professorin"
Es diskutierten: Prof. Dr. Luise Pusch (Sprachwissen-
schaftlerin und Publizistin), Georg Teichert (Gleichstellungsbeauftragter der Universität Leipzig) und Michaela Frohberg (Koordinierungsstelle Frauen- und Geschlechterforschung in Sachsen-Anhalt), sie moderierte auch die Veranstaltung.
Im Tagungsraum der Universitätsbibliothek ging es am 10. April um die Erfahrungen, die vorallem an Bildungs- und Forschungseinrichtungen mit der Vermittlung einer geschlechtergerechten Sprache gemacht wurden. So berichtete z.B. Georg Teichert, als einziger männlicher Gleichstellungsbeauftragter bundesweit, von Ausseinandersetzungen und massiven Bedrohungen wegen der weiblichen Schreibweise in der Uni-Grundordnung in Leipzig.
Zuvor fand am Eingangsbereich der Bibliothek die deutschlandweite Kampagne “Wer braucht Feminismus?” statt. Setzen wir alten Feminismus-Vorurteilen etwas entgegen! Dafür wurden Statements und individuelle Argumente gesammelt. www.werbrauchtfeminismus.de Fotos: Birgit Uebe
Brief der Sprecherinnen an die Ministerin Frau Prof. Kolb zum Equal Pay Day 2014 und den geplanten Kürzungen im Universitäts -und Hochschulbereich in Sachsen-Anhalt:
Brief an Ministerin
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Diskussion von CEDAW und abschl. Bemerkungen zur Beseitigung jeder Form der Diskriminierung von Frauen beim Politischen Runden Tisch der Frauen am 08.04.2014 im Alten Rathaus
- Powerpointpräsentation: als pdf-Datei
- CEDAW Übereinkommen CEDAW
- abschl. Bemerkungen Bemerkungen

"Alle Informationen zum UN-Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form von Diskriminierung der Frau (CEDAW) auch auf: www.institut-fuer-menschenrechte.de/themen/frauenrechte/cedaw.html

Rechts ist das Foto zu sehen von der verantwortlichen Leiterin der Abt. Menschenrechtspolitik Inland/Europa, Frau Dr. Petra Follmar-Otto follmar@institut-fuer-menschenrechte.de
Darunter kann frau dann anklicken unter: "Informationen zum Übereinkommen zur Beseitigung jeder Form der Diskriminierung der Frau und seiner Umsetzung in Deutschland" da finden sich die Gesetzesformulierungen, Staatenberichte, Alternativberichte und alle "Abschließenden Bemerkungen" usw.
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

IRIS: das Online-Programm für Schwangere
Individualisierte, risikoadaptierte internet-basierte Intervention zur Verringerung des Alkohol- und Tabakkonsums in der Schwangerschaft

Zwischen Anfang April und Oktober 2014 können Sie sich bei IRIS registrieren und an einem zwölfwöchigen Programm teilnehmen. Flyer | Einblick ins Programm
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Das waren die Frauenaktionstage 2014






"Russlanddeutsche Frauen erzählen aus ihrem Leben"

Am 1. April stellte Elena Eisemann im Rathaus ihr Biografieprojekt zur Auswanderung der Russlanddeutschen vor. Eine interessante und ergreifende Darstellung zu einem eher unbekannten Thema der deutsch-russischen Geschichte. Ihre Ausführungen wurden musikalisch begleitet mit Liedern aus dieser schweren Zeit.
Fotos: Birgit Uebe




Foto links: Weder Berge noch Meer- Fotografien von Jutta Gampe, Klarinetten-Eröffnungsmusik mit Sandra Steingrimsdòttir Busk, Eröffnung der Ausstellung am 8. März durch Anja Mengewein im Frauenzentrum Courage. Foto: Heike Ponitka
Foto rechts: Lesung mit Miriam Magall zu ihrem Buch "Nakajima. Eine israelisch-japanische Liebesgeschichte" am 10. März. Foto: Ellen Rublow

Am 8. März fanden im einewelt haus die Vernissage "Magdeburg aus anderer Perspektive" und eine Frauentagsparty statt. Fotos: Daniela Diestelberg



Lesung in der Buchhandlung Fabularium am 6. März mit Tina Bauer zu ihrem Buch "Island-lovely Home", in dem sie von 14 deutschen Frauen berichtet, die nach Island auswanderten.
Foto: Birgit Uebe

mehr über die Journalistin Tina Bauer auf www.tibauna.de






Festveranstaltung anläßlich des Internationalen Frauentags am 6. März im Opernhaus




Mehr als 670 Frauen aus der Verwaltung und den Vereinen, Projekten und interessierte Bürgerinnen waren am 6. März 2014 zur Festveranstaltung anlässlich des Frauentages im Magdeburger Opernhaus.
Fotos: Birgit Uebe






Anlässlich des Internationalen Frauentages 2014 luden die Magdeburger Stadtverwaltung und der Politische Runde Tisch der Frauen Magdeburg am 6. März in das Opernhaus ein. Fast alle Plätze waren belegt und das Programm des Theaters wurde mit Begeisterung aufgenommen.

Nach einem Tango vom Frauen-Streichquartett ABEMA begrüßte die Gleichstellungsbeauftragte der LH MD Heike Ponitka alle Gäste und machte auf die Situation von Frauen weltweit und besonders in Europa aufmerksam. Auch die Generalintendantin des Theaters Karen Stone hieß alle Frauen herzlich willkommen und lud zu den nächsten Premieren in das Opernhaus ein. Gefolgt von einer Arie aus der Oper „Otto“, sprach dann die Ministerin für Justiz und Gleichstellung Sachsen-Anhalt Frau Prof. Angela Kolb über frauenpolitische Forderungen und die Situation besonders von Alleinerziehenden in Sachsen-Anhalt. Amüsant ging es weiter mit dem Lied „Mann oh Mann“ aus der Operette „Der Vetter aus Dingsda“. Darauf bezog sich dann auch der Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper in seiner Rede zum Internationalen Frauentag, der den Frauen für ihr Engagement dankte und den aktuellen Stand von Frauen in Führungspositionen in der LH MD vorstellte. Mit dem ABEMA Frauen-Streichquartett „Eine kleine Lachmusik“ endete das Programm des Magdeburger Theaters. Ein herzliches Dankeschön dafür an die Küsterinnen und Künstler. Im Anschluss blieb noch Zeit zum Austauschen und Netzwerken bei Kaffee und Kuchen im vollen Opernhaus.

Heike Ponitka verabschiedete alle anwesenden Frauen mit dem Zitat von Coco Chanel „Das Alter hat eigentlich keinerlei Bedeutung. Man kann mit zwanzig hinreißend sein, mit vierzig charmant und für den Rest der Tage unwiderstehlich." Also - nur Mut Frauen - für die Umsetzung ihrer Lebensträume und nur Mut für das Einfordern unserer frauenpolitischen Forderungen!

Fotos: Birgit Uebe

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Plakat ANKÜNDIGUNG: Veranstaltungen zu den Frauenaktionstagen 2014 pdf-Datei zum Drucken


- 06. März, 14 Uhr, Veranstaltung der Landeshauptstadt Magdeburg und des Politischen Runden Tisches der Frauen zum internationalen Frauentag mit künstlerischem Programm des Theaters, Ablauf
Theater Magdeburg, Opernhaus


- 06. März, 19 Uhr, Buchvorstellung Lesung mit Tina Bauer Porträts von 14 deutschen Frauen, die nach Island auswanderten, Buchhandlung Fabularium; Eintritt: 3 €

- 08. März, 10 Uhr, gemeinsames Frauentags-Frühstück Leo`s Bistro, Breiter Weg - am Katharinenturm, (3-5 €)

- 08. März, 10-16 Uhr, Seminar "Königin und wilde Frau" Tagesseminar für Frauen in Gommern in der Wasserburg schriftl. Anmeldung bei Beate Hieber, Lebensakademie Kosten: 80 €

- 08.+09. März, 10-16 Uhr, WenDo-Kurs für Frauen - Selbstbehauptung- und verteidigung von Frauen für Frauen, Wildwasser Magdeburg e.V., Ritterstraße 1

- 08. März, 18 Uhr, Vernissage "Magdeburg aus anderer Perspektive", anschließend Internationale Frauentagsparty
einewelt haus, Schellingstraße 3-4, 39104 Magdeburg mehr | Plakat

- 10. März, 16 Uhr, Lesung mit Miriam Magall, "Nakajima. Eine israelisch-japanische Liebesgeschichte", Roncallihaus, Cafe Chaplin

- 11.+12. März „CEDAW – Völkerrecht für Frauen“ Tagung in der Evangelischen Akademie Loccum, www.loccum.de | Programm/Anmeldung

- 13. März, 17 Uhr, "Mehr Frauen in die Politik" - Eine Veranstaltung zur Kommunalpolitik und zum internationalen Frauentag Volksbad Buckau, Frauenzentrum Courage

- 18. März, 19 Uhr, "Was bleibt?" - Nachdenken über Christa Wolf (1929-2011) Zum 85. Geburtstag - Gespräche über Begegnungen mit Christa Wolf und Lesung aus ihren Texten, Literaturhaus, Thiemstraße 7, Eintritt: 5 €

- 21. März, 10.Uhr, Forum Equal Pay Day -Gleicher Lohn für gleiche Arbeit, Altes Rathaus

- 04.-30. März, Ausstellung "Mitteldeutsche Frauenschicksale in der Reformationszeit - Streiflichter aus dem landeskirchlichen Archiv", Landesarchiv und Bibliothek der Kirchenprovinz Sachsen, Freiherr-vom-Stein-Straße 47, Stadtfeld

- 01. April, 16 Uhr, "Russlanddeutsche Frauen erzählen aus ihrem Leben" Ein Biografieprojekt zur Auswanderung mit Elena Eisemann, Altes Rathaus

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

One Billion Rising-Aktionen am 14. Februar in Magdeburg und Halberstadt

Die weltweite Kampagne ONE BILLION RISING wurde 2012 von der Nichtregierungsorganisation V-Day (von der US-amerikanischen Autorin Eve Ensler) ins Leben gerufen. Im vergangenen Jahr sind eine Milliarde Frauen und Männer in 207 Ländern weltweit dem Aufruf gefolgt und haben auf den Straßen getanzt und demonstriert. Sie riefen auf, die Gewalt gegen Mädchen und Frauen zu beenden.
ONE BILLION RISING basiert auf der Tatsache, dass weltweit jede dritte Frau im Laufe ihres Lebens geschlagen oder vergewaltigt wird. Jede dritte Frau, das sind weltweit eine Milliarde Frauen - One Billion. "Eine Milliarde Frauen, die sich erheben, sich befreien und tanzen, das wäre die Revolution", so Ensler. Eine Milliarde Frauen - One Billion - ONE BILLION RISING.
Der Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V. beteiligte sich an der Magdeburger Aktion vor dem Hunderwasserhaus, die von Wildwasser Magdeburg, der AsF Magdeburg sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Landeshauptstadt Magdeburg organisiert wurde. Es wurde getanzt und demonstriert, um der Entschiedenheit Ausdruck zu verleihen, uns, nicht nur an diesem Tag, für ein Ende der Gewalt gegen Mädchen und Frauen und letztendlich auch ein Ende der Gewalt überhaupt einzusetzen. Fotos: Landesfrauenrat Sachsen-Anhalt e.V., 2014
_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Der neue Spot zum Thema häusliche Gewalt gegen Frauen. Schauen Sie sich den Film auf der Startseite des Nationalen Komitees unter http://www.unwomen.de/ oder auf YouTube an! mehr

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Bei Sachsen-Anhalt WEITERBILDUNG DIREKT handelt es sich um ein Programm zur individuellen berufsbezogenen Qualifizierung ... mehr

_ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _ _

Die "Meile der Demokratie" fand am 18.01.2014 statt, mehr dazu unter: www.meile-der-demokratie.de





   start |  2017 |  2016 |  2015 |  2013 |  2012 |  2011 |  2010 |  2009 |  2008 |  2007 |  2006 |  2005 

nach oben
Fenster schließen

Startseite
Fenster schließen