2013

 Politischer Runder Tisch der Frauen der Stadt Magdeburg

Stichwortsuche:           




"Der Duft von Frieden"
30 Jahre "Frauen für den Frieden" in Magdeburg
Zu den Thema sprachen am 6. Dezember Frauen, die in der Gruppe aktiv waren: Annette Bohley, Elfriede Stauss, Karin Bischoff, Almuth Berger, Editha Beier und Waltraud Zachhuber.
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .



Tag gegen Gewalt an Frauen fand am 25.11.2013 mit Veranstaltungen im Alten Rathaus und auf dem Domplatz statt.
mehr

  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Am 17. November besuchten die Frauen des Politischen Runden Tisches das Theater der Landeshauptstadt, um sich gemeinsam das Melodram "Macbeth" anzusehen. Termine für weitere fünf Vorstellungen im Opernhaus: mehr
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Genderranking der deutschen Großstädte
Veröffentlichung vom 11.11.2013
mehr | Ergebnisse des dritten Genderrankings deutscher Großstädte
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Anmerkungen zum Beitrag in der "Volksstimme" vom 2. November: "Wie eine Studentin aus Halle in den Playboy kam" mehr
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Am 10. Oktober fand, im Rahmen der Tage der jüdischen Kultur, ein Vortrag zur Geschichte der jüdischen Frauen statt. Miriam Magall stellte in ihren kurzweiligen Ausführungen u.a. dar, dass die jüdischen Frauen schon sehr früh emanzipierte Frauen waren.


  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


"So weit wie möglich weg von hier. Von Europa nach Melbourne, Holocaust Überlebende erzählen"
Eine weitere Lesung und Vorstellung des Biografieprojektes mit der Autorin Dr. Hannah Miska und Christine Leithold, unter musikalischer Begleitung von Frauke Sonnenburg, fand im Forum Gestaltung am 14. Oktober statt. Melbourner Zeitung | Fotos


  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

FILIA - Frauen im Leben - in Arbeit!
Die EMS elke meister schulen gGmbH haben in diesem Jahr das o.g. Projekt gestartet. Das Projekt zielt auf konkrete Maßnahmen zur Verbesserung der arbeitsmarktbezogenen Situation von Berufsrückkehrerinnen ab. Es richtet sich an erwerbslose Berufsrückkehrerinnen, welche eine Berufstätigkeit oder Berufsausbildung aufgrund der Betreuung und Erziehung aufsichtsbedürftiger Kinder unterbrochen haben und in angemessener Zeit in die Erwerbstätigkeit zurückkehren wollen.
Informationen zum Projekt sowie Ansprechpartnerinnen sind im Flyer http://www.geschlechtergerechtejugendhilfe.de/downloads/ems_filia.pdf zu finden.
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Männer in der Sozialen Arbeit
Die Ausgabe Juli/ August des Sozialmagazins "Die Zeitschrift für Soziale Arbeit" (Heft 7-8 2013) befasst sich ausgiebig mit der Thematik "Männer in der sozialen Arbeit". Die Beiträge widmen sich z.B. den Aspekten Männliche Sozialisation, Queere Männlichkeiten oder Fragestellungen der Gewinnung männlichen Berufsnachwuchses. Beleuchtet werden u.a. die Arbeitsfelder Arbeit mit Kindern, Jungenarbeit, Angehörigenpflege sowie Täterarbeit. Das Heft kann zum Preis von 9,80 Euro bestellt oder in der Bibliothek des KgKJH ausgeliehen werden. http://www.juventa.de/newsletter/pdf/flyer_sm_7-8-13.pdf
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Zweiter Aktionstag zum Weltmädchentag am 12.10.2013 war erfolgreich    mehr
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Soforthilfe bei psychischem Trauma
Für Kinder und Jugendlichen, denen körperliche Gewalt innerhalb oder außerhalb der Familie angetan wurde. Flyer OEG-Traumaambulanz
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Neueröffnung einer stationären Therapieeinheit für Essstörungen am Universitätsklinikum Magdeburg
Durch die Vergrößerung der Bettenkapazitäten von 10 auf 20 wird das Universitätsklinikum ab November 2013 in der Lage sein, ein spezielles stationäres Angebot für Patienten mit Essstörungen (insbes. Anorexia Nervosa, Bulimie und Adipositas per magna) anzubieten. Patienten mit Therapieanliegen, Ärzte, Berater und Psychotherapeuten können sich an das Sekretariat der Uniklinik (Fr. Scholz 0391 6714200) wenden.
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

MEHR FRAUEN IN DIE PARLAMENTE!
Wir suchen Mentorinnen und Mentees! mehr
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Gedenktafel für die jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger aus Magdeburg in Theresienstadt eingeweiht

Nachdem die Intereressengemeinschaft "Gedenktafel für Theresienstadt", initiiert von der Schriftstellerin Birgit Herkula und dem Jugendbildungsreferenten des Landesjugendwerkes der AWO, Tom Bruchholz, seit ihrer Gründung vor einem dreiviertel Jahr durch verschiedene Benefizveranstaltungen und Spendenaufrufe das Geld für die Gedenktafel zusammengetragen hatte, war es am Mittwoch, dem 18. September, soweit, diese Tafel mit der Inschrift:
Magdeburg gedenkt seiner jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürger
gemeinsam mit dem Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper, der die Schirmherrschaft übernommen hatte, im Kolumbarium der Gedenkstätte Theresienstadt feierlich einzuweihen ... PRESSEMITTEILUNG | pdf-Datei Steinverlegung
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Benachteiligung von in der DDR geschiedenen Frauen im Rentenrecht umgehend beseitigen! PETITION
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

 Tipps für eine zeitgemäße Sprache
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Gedenkveranstaltung am Frauen-KZ
Politischer Runder Tisch der Frauen, 14.06.2013, am Tor des ehemaligen Frauen- und Männer-KZ in Magdeburg, Liebknechtstr. 65

Musikalische Gestaltung:
Frauke Sonnenburg, Gitarre und Gesang
Eröffnet wurde die diesjährige Gedenkveranstaltung durch Heike Ponitka, Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Magdeburg und Ellen Rublow vom Jüdischen Frauenverbund Deutschland.
Weitere RednerInnen waren:
Hans Werner Brüning, Dezernent der LH Magdeburg (zweite Reihe, links im Bild)
Renate Sattler, Vorsitzende des Schriftstellerverbandes LSA (zweite Reihe, drittes Bild v. l.)
Birgit Herkula, Initiaitivgruppe "Gedenktafel in Theresienstadt" (zw. Reihe, zweites Bild v. r.)
Am Ende der Veranstaltung sprach Rabbiner Ariel Lototski ein jüdisches Gebet. Fotos: Birgit Uebe

   

       


  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Im Rahmen unseres Projekts „Partner von Morgen 2013“ suchen wir noch osteuropäische, chinesische und vietnamesische Studierende mit guten Deutschkenntnissen! Studierende anderer Länder können sich ebenfalls bewerben. Karrierechancen für ausländische Studierende!
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .


Rollen- und Geschlechterkonstruktionen in Wissenschaft und Praxis


Ringvorlesung in Magdeburg und Stendal
Dienstags 16 - 18 Uhr
9. April – 9. Juli 2013
Veranstaltungsplan

  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Koordinierungsstelle für Frauen- und Geschlechterforschung in Sachsen-Anhalt
Rundbrief – Mai 2013 mehr
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Entlassung von Ministerin Prof. Dr. Wolff
Pressemitteilungen des Landesfrauenrates Sachsen-Anhalt und der
LAG der kommunalen Gleichstellungsbeauftragten von Sachsen-Anhalt zur Entlassung von Ministerin Prof. Dr. Wolff | PM der Volksstimme
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die Bundessprecherinnen haben am 18.04.2013 folgenden beiliegenden Offenen Brief zur Abstimmung über die Frauenquote an die Bundeskanzlerin und an die Bundesministerin geschickt ... Brief der Sprecherinnen der BAG der Gleichstellungsbeauftragten
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die Notwendigkeit von Frauenhäusern wird heute nicht mehr bestritten ...
Kampagne: www.schwerewegeleichtmachen.de | Unterschriftenliste
  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Gruppe 'Foyal' mit Liedern aus dem Programm 'Mir lebn ejbig'  Dr. Hannah Miska und Christine Leithold
  

Am 14. März fand im Rahmen der Frauenaktionstage eine sehr ergreifende Lesung zu der Biografie einer Jüdin, die die Jugendzeit in Nazideutschland erlebt hat, statt. "So weit wie möglich weg von hier. Von Europa nach Melbourne, Holocaust Überlebende erzählen" Lesung und Vorstellung des Biografieprojektes mit der Autorin Dr. Hannah Miska und Christine Leithold, musikalisches Programm durch die Gruppe "Foyal" mit Liedern aus dem Programm "Mir lebn ejbig". mehr | Fotos | Initiative Gedenktafel Theresienstadt (Flyer)
Videolink:
Beitrag zur Lesung von der Redaktion KulturMD

Die Magdeburger Gleichstellungsbeauftragte Heike Ponitka lud gemeinsam mit der Autorin, dem Politischen Runden Tisch der Frauen und dem jüdischen Frauenverein 'Bereshith' zur Lesung in das Alte Rathaus ein und bedankte sich bei allen Akteuren.  Renate Sattler, die Vositzende des Schriftstellerverbandes Sachsen-Anhalt, hielt eine Grußrede.  Birgit Herkula stellte die Magdeburger Initaitive 'Gedenktafel in Theresienstadt' vor.

  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . nach oben

Fenster schließen

Empfang zum Internationalen Frauentag im Opernhaus



   

600 Frauen der Stadtverwaltung Magdeburg und der Frauenvereine und Projekte sowie interessierte Bürgerinnen trafen sich am 07.03.2013 von 13.30 bis 16.30 Uhr zum Empfang im Opernhaus. Eingeladen hatten dazu die Landeshauptstadt Magdeburg, das Gleichstellungsamt, die AG Vereinbarkeit Beruf und Familie, der Personalrat und der Politische Runde Tisch der Frauen Magdeburg.
Begrüßt wurden alle Teilnehmerinnen durch die Gleichstellungsbeauftragte der LH MD Heike Ponitka, die einen Überblick über die aktuelle internationale Situation zur Umsetzung der Frauenrechte gab und die noch offenen Forderungen benannte und von der Generalintendantin des Theaters Karen Stone.
In der Ansprache des Oberbürgermeisters Dr. Lutz Trümper zum Internationalen Frauentag gratulierte er allen Frauen und machte auch deutlich, wie die Situation in der Stadt Magdeburg zur Chancengleichheit von Frauen und Männern ist und welche Schritte zur Umsetzung von Gender Budgeting noch notwendig sind.
Es folgten Musikbeiträge von Teresa Sedlmair mit "Quell guardo il Cavaliere" aus Donizettis "Don Pasquale", Lucia Cervoni und Kammersängerin Undine Dreißig Barkarole "Belle nuit" aus Hoffmanns Erzählungen sowie Patricia Nessy "Bloß kein Mann" aus Cole Porters "Kiss me, Kate". Die Begleitung aller Stücke übernahm Jovan Mitic am Klavier.
Zu den weiteren Veranstaltungen der Frauenaktionstagen 2013 lud die Gleichstellungsbeauftragte alle Interessierten herzlich ein.
Ab 15.00 Uhr trafen sich die Frauen dann zum Netzwerken und hatten Zeit zum gemeinsamen Austausch. weiteres auch unter: www.volksstimme.de


  . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . nach oben

Fenster schließen

Null Toleranz für Nazis!

5. Meile der Demokratie am 12. Januar 2013

Eröffnung der 5. Meile der Demokratie durch den OB Lutz Trümper  

  
Am 16. Januar wird in unsere Stadt alljährlich der Bombardierung im Zweiten Weltkrieg gedacht. Bereits zum fünften Mal hat Magdeburg mit einer "Meile der Demokratie" gegen einen Aufmarsch von Rechtsextremen und für mehr Demokratie protestiert. Etwa 12.000 Menschen beteiligten sich an dem Straßenfest entlang des Breiten Weges.
An der "Meile der Demokratie" nahmen auch die Frauen des Politischen Runden Tisches teil. Sie machten mit Handzetteln auf interessante Veranstaltungen zu dem Thema aufmerksam.






   start |  2017 |  2016 |  2015 |  2014 |  2012 |  2011 |  2010 |  2009 |  2008 |  2007 |  2006 |  2005 

nach oben
Fenster schließen

Startseite
Fenster schließen